Budokan12
Banner-rw1
banner-rw4

ARCHIV DES BUDOKANS KAUFBEUREN

banner-rw8
Banner-rw1
Home
Turnierberichte
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2000-2009

Meisterschaftsberichte
aus dem Jahr
2014

banner16

Auflistung der Top-Platzierungen unserer Wettkämpfer im Jahr 2014:

Kampfsportverbände im Deutschen Olympischen Sport Bund e.V. (DOSB):

JU-JUTSU:

Europameisterschaft
1. Platz Severin Lindner, Ne-Waza U18 -46 kg
4. Platz Sebastian Storch, Ne-Waza U18 -73 kg

Deutsche Meisterschaften
1. Platz Dominik Storch, Ne-Waza U21 -77 kg (German Open)
2. Platz Severin Lindner, Ne-Waza U18 -55 kg (Deutsche Meisterschaft)
3. Platz Severin Lindner, Fighting U18 -50 kg (German Open)
3. Platz Severin Lindner, Ne-Waza U18 -50 kg (German Open


Süddeutsche Meisterschaft
1. Platz Severin Lindner,  Fighting U18 -50 kg
3. Platz Sebastian Storch, Fighting U18 -73 kg

Bayerische Meisterschaft
1. Platz Jason Wille,  Fighting U15 -45 kg
2. Platz Nicolas Lindner, Fighting U21 -62 kg

Südbayerische Meisterschaft
1. Platz Sebastian Storch,  Fighting U18 -73 kg
2. Platz Nicolas Lindner, Fighting U21 -62 kg
3. Platz Jason Wille, Fighting U15 -41 kg

Pokal des Präsidenten
2. Platz Sebastian Storch,  Fighting U18 -73 kg

Pokal des Präsidenten
1. Platz Sebastian Storch,  Fighting U18 -81 kg
1. Platz Severin Lindner, Fighting U18 -55 kg

 

Videoclip Unser Video mit einigen Wettkampfhighlights aus dem
 Jahr 2014: Link

Kampfsportverbände, die nicht im Deutschen Olympischen Sport Bund e.V. (DOSB) vertreten sind:

BRAZILIAN JIU-JITSU

Deutsche Meisterschaft
1. Platz Sebastian Storch, U18 - 78,3 kg &  3. Platz Open  Class
1. Platz Severin Lindner, U16 -48,3 kg &  3. Platz Open  Class
1. Platz Jason Wille, U13 - 48,3 kg
2. Platz Nicolas Lindner, Blue Belt Erwachsene -64 kg
2. Platz Simon de Olivera, Open Class & 3. Platz U10 -32,5 kg
3. Platz Ervin Kanyo, Blue Belt Erwachsene -70 kg
3. Platz Kim Hafner, Purple Belt Erwachsene -70 kg


Ostdeutsche Meisterschaft
1. Platz Sebastian Storch, U18 -82,9 kg
2. Platz Kevin Pechnig, U18 -69 kg
3. Platz Maik Dill, U18 -69 kg


Bayerische Meisterschaft
1. Platz Sebastian Storch, U18 - 78,3 kg
1. Platz Severin Lindner, U16 -52,6 kg
1. Platz Jason Wille, U13 - 48,3 kg
1. Platz Ayeob Amri-Azis, U16 -56,7 kg
1. Platz Mila Wille, U10 -27,2 kg
2. Platz Ervin Kanyo, Blue Belt Erwachsene -70 kg
2. Platz Ervin Kanyo, Blue Belt Erwachsene -67,5 kg No Gi

3. Platz Sebastian Storch, White Belt Erwachsene -76 kg
3. Platz Sebastian Storch, White Belt Erwachsene -73,5 kg No Gi

LUTA LIVRE:

Shooto-Grappling Tour Reutlingen
1. Platz Jason Wille Deutsche Meisterschaft, Kinder -55 kg
1. Platz Jason Wille, Kinder -50 kg Tour Reutlingen im Juli
3. Platz Jason Wille, Kinder -50 kg Tour Reutlingen im Mai

JIU-JITSU:

Jiu-Jitsu Masters Geretsried
1. Platz Jason Wille, Schüler -50 kg
2. Platz Severin Lindner, Jugend -60 kg

Drei unserer Kämpfer werden im kommenden Jahr im Jugend-Nationalkader des Deutschen Ju-Jutsu Verbandes e.V. sein!

Für unsere drei Athleten wird die Weltmeisterschaft in Athen der Turnierhöhepunkt im nächsten Jahr sein. International sind dann noch Starts bei der German Open, Slovenian Open, Balkan Open und evtl. auch bei der Italian Open geplant. Wir stellen einmal kurz unsere Bundeskadermitglieder vor:

SEVERIN LINDNER
Schüler am Jakob-Brucker-Gymnasium
Jahrgang 1999, im Verein seit 2003
Seine bisher größten Erfolge:
1. Platz Europameisterschaft 2014, Ju-Jutsu Ne-Waza
1. Platz Deutsche Meisterschaft, Brazilian Jiu-Jitsu 2012, 2013, 2014
3. Platz German Open, Ju-Jutsu Fighting, 2010, 2012 & 2014
3. Platz German Open 2014, Ju-Jutsu Ne-Waza

SEBASTIAN STORCH
Schüler am Jakob-Brucker-Gymnasium
Jahrgang 1998, im Verein seit 2004
Seine bisher größten Erfolge:
1. Platz Deutsche Meisterschaft, Brazilian Jiu-Jitsu, 2013 & 2014
1. Platz German Open, Ju-Jutsu Fighting, 2011
2. Platz German Open, Ju-Jutsu Fighting, 2009
3. Platz German Open, Ju-Jutsu Fighting, 2010

Bundeskader-2015

DOMINIK STORCH
Student an der Hochschule Augsburg
Jahrgang 1995, im Verein seit 2003
Seine bisher größten Erfolge:
1. Platz German Open, Ju-Jutsu Ne-Waza, 2014
1. Platz Deutsche Meisterschaft, Brazilian Jiu-Jitsu, 2010
2. Platz Deutsche Meisterschaft, Brazilian Jiu-Jitsu, 2011
3. Platz German Open & DM, Ju-Jutsu Fighting, 2012

Nicolas Lindner hat zum Jahresende hin seine Mitgliedschaft im Ju -Jutsu Bundeskader beendet, da es für ihn in der Nähe seiner neuen Ausbildungsstätte in Penzberg leider keine Möglichkeiten gibt, Ju-Jutsu als Leistungssport zu trainieren.

Die goldene Ehrennadel des Ju-Jutsu Verbandes Bayern e.V. für Severin Lindner!

Anlässlich des letzten Ju-Jutsu-Turniers in diesem Jahr, wurde unserem Nationalkämpfer Severin Lindner eine besondere Ehre zuteil. Für seine Erfolge, insbesonders des Europameistertitels 2014, wurde er mit der Ehrennadel in Gold vom Ju-Jutsu Verband Bayern e.V. ausgezeichnet.

Nicht nur Severin, sondern natürlich auch seine Vereinstrainer Jürgen und Kim haben sich über die Würdigung der Erfolge und des dafür notwendigen langjährigen Trainingseinsatzes sehr gefreut

Severins Erfolge in diesem Jahr:
1. Platz Europameisterschaft, Ju-Jutsu Ne-Waza, U18 -46 kg
1. Platz Deutsche Meisterschaft, Brazilian Jiu-Jitsu, U16 -48,3 kg
2. Platz Deutsche Meisterschaft, Ju-Jutsu Ne-Waza, U18 -55 kg
3. Platz German Open, Ju-Jutsu Fighting, U18 -50 kg
3. Platz German Open, Ju-Jutsu Ne-Waza, U18 -50 kg
1. Platz Süddeutsche Meisterschaft, Ju-Jutsu-Fighting, U18 -50 kg
1. Platz Bayerische Meisterschaft, Brazilian Jiu-Jitsu, U16-52,3 kg
1. Platz Bayer. Nikolausturnier, Ju-Jutsu Fighting, U18 -55 kg z

Ehrennadel-1

Ju-Jutsu Nikolausturnier in Hilpoltstein und DM im Shooto-Grappling in Reutlingen am 06.12.14

Mit zwei Turnieren an einem Tag und drei 1. Plätzen ging das Wettkampfjahr 2014 für uns zu Ende!

Severin Lindner gewinnt zum 4x und Sebastian Storch zum 2x in Folge das bayerische Ju-Jutsu-Nikolausturnier!
Jason Wille ist im Shooto-Grappling auf der Deutschen erfolgreich!

Über 130 Teilnehmer aus Deutschland und Österreich kamen heuer zum Nikolausturnier der U10 - U18 des Bayerischen Ju-Jutsu-Verbandes.

Mit Severin und Sebastian standen von uns zwei Kämpfer auf der Matte und mit je einem Sieg haben die beiden Jungs das Optimalziel erreicht und dies auch noch mit außergewöhnlichen Leistungen.

Sebastian Storch gewann zwei seiner drei Kämpfe in der U18 bis 81 kg vorzeitig bereits nach einer Minute und die 3. Begegnung ohne Gegentreffer mit 21:0 Punkten.

Nikolausturnier-14-3

Nikolausturnier-14-2k

Severin kämpfte dieses Mal wieder eine Gewichtsklasse höher. Gegen einen Österreicher gewann er 8:2. Den nächsten Kampf konnte er mit 11:2 für sich entscheiden und im Finale siegte er mit 6:3 Punkten.

Nikolausturnier-14-5

Deutsche Meisterschaft im Shooto-Grappling:
Nachdem bei dem Turnier sehr wenige Starter in den Jugendgruppen waren, wurden viele Gewichtsklassen zusammengelegt. Jason kämpfte deshalb bei den Kindern eine Klasse höher bis 55 kg, konnte sich wie im vergangenen Jahr hier durchsetzen und wurde zum zweiten Mal Deutscher Meister im Shooto-Grappling. Von dem Turnier haben wir leider keine Bilder.

Einmal beim Jiu-Jitsu vorbeigeschaut - die Jiu-Jitsu Masters am 22.11.2014 in Geretsried.

1. Platz Jason Wille, Schüler -50 kg
2. Platz Severin Lindner, Jugend -60 kg

Jason ließ nichts anbrennen, kämpfte von Beginn an offensiv und gewann seine beiden Kämpfe vorzeitig bereits in der ersten Runde. Jeweils zwei Submissions durch Arm Bar konnte er anbringen und sich über den schönen Siegerpokal freuen.
2014-Jiu-Masters-216

Bei den Jugend war die niedrigste Gewichtsklasse -60 kg und so kämpfte Severin mit seinen 48 kg zwei Gewichtsklassen höher als sonst im Ju-Jutsu. Hier konnte er sich auch bei den schweren Jungs durchsetzen und gewann zwei Kämpfe. Im Finale ging es nach einem 2:2 in die Verlängerung und dann nach einem 3:3 gewann sein Gegner durch Kampfrichterentscheid.

2014-Jiu-Masters-124

2014-Jiu-Masters-536



Christopher Weißwange verletzte sich leider im ersten Kampf am Ellenbogen, so dass er nicht mehr weiterkämpfen konnte. Die Verletzung stellte sich als Teilfraktur des Bizepssehnenansatzes heraus , so dass Chris leider eine achtwöchige Sportpause einlegen muss.

Das Regelwerk "Jiu-Jitsu Classic" im Jiu-Jitsu der BAE war zu einem ziemlich gut, zum anderen aber auch wirklich nicht so der Hit.
Pro: 1 Punkt für Wurf- und Haltetechniken, 3 Punkte für eine Submission. Nach einer Haltetechnik oder Submission von 10 bzw. 15 Sekunden beginnt der Kampf wieder im Stand. Es werden zwei Runden gekämpft. Bei einem Punktevorsprung von 5 Punkten gewinnt man vorzeitig. Es sind fast alle Wurf-, Würge und Hebeltechniken erlaubt, auch Fußgelenkhebel, gerade Kniehebel und gerade Nackenhebel.
Contra: Guard, Halfguard und Schwitzkasten werden als Haltetechniken gezählt. Also wenn man seinen Gegner in die Guard pulled und diesen dann die 10 bzw. 15 Sekunden in der Guard hält, bekommt man einen Punkt für eine Haltetechnik und der Kampf beginnt wieder im Stand. Das macht das Kämpfen hier in einer gewissen Weise schon ziemlich uninteressant. Eine Guard oder Halfguard sind halt einfach keine Haltetechniken, sondern wie der Name schon sagt "Schutz- oder Abwehrpositionen".

Bayerische Meisterschaft im Brazilian Jiu-Jitsu in Weiden am 25.10.2014

1. Platz Sebastian Storch, U18 - 78,3 kg
3. Platz Sebastian Storch, White Belt Erwachsene -76 kg
3. Platz Sebastian Storch, White Belt Erw. -73,5 kg No Gi

1. Platz Severin Lindner, U16 -52,6 kg
1. Platz Jason Wille, U13 - 48,3 kg
1. Platz Ayeob Amri-Azis, U16 -56,7 kg
1. Platz Mila Wille, U10 -27,2 kg
2. Platz Ervin Kanyo, Blue Belt Erwachsene -70 kg
2. Platz Ervin Kanyo, Blue Belt Erwachsene -67,5 kg No Gi

Ein Royal Flush im Brazilian Jiu-Jitsu!


Im Pokern ist ja der Royal Flush das höchste Blatt und mit je einer Goldmedaille sind alle unsere fünf Starter bei der Jugend von der bayerischen BJJ-Meisterschaft aus Weiden zurückgekehrt. Objektiverweise muss man aber sagen, dass das Turnier in den Jugendgruppen nicht besonders stark besetzt war. Bei den Erwachsenen war aber recht viel los.

Für Sebastian Storch und Severin Lindner war dies das letzte BJJ-Turnier vor der Juniorenweltmeisterschaft im März in Athen. Sebastian nutzte die Gelegenheit und startete neben seiner Jugendgruppe auch bei den Erwachsenen. Für Severin kam ein Start bei den Erwachsenen nicht in Frage, da dies mit 48 kg in einer Erwachsenengruppe -70 kg keinen Sinn macht. Sebastian gewann seine beiden Kämpfe in der Jugend U18 und belegte hier Platz eins. Bei den Erwachsenen Weiß -76 kg erkämpfte er sich jeweils den 3. Platz mit Gi und außerdem im No Gi. Severin gewann drei Kämpfe in der U16 durch Submission und konnte sich ebenfalls die Goldmedaille sichern.

Link zu unserer Bildergalerie von dem Turnier: Link

2014-BJJ-BM-1
von links: Ayeob Amri-Aziz, Severin Lindner, Mila Wille, Jason Wille, Sebastian Storch, Ervin Kanyo



Ervin Kanyo gelang es zwei Medaillen zu gewinnen. Bei den Erwachsenen Blue Belts -70 kg sicherte er sich die Silbermedaille mit Gi und im No Gi.

In der jüngsten Altersgruppe U10 war Mila Wille -27,2 kg erfolgreich , ebenso ihr Bruder Jason Wille, der in der U13 -48,3 kg mit einer Arm Bar gewann. Ayeob Amri-Aziz vervollständigte den Goldmedaillenreigen mit dem 1. Platz in der U16 -58,3 kg.

German Open im Ju-Jutsu in Gelsenkirchen vom 04. - 05.10.2014

1. Platz Dominik Storch, U21 BJJ/Ne-Waza -77 kg
3. Platz Severin Lindner, U18 Fighting -50 kg
3. Platz Severin Lindner, U18 BJJ/Ne-Waza -50 kg

Zwei Athleten dürfen wir besonders feiern:
Dominik Storch ist der diesjährige Sieger im BJJ/Ne-Waza in der Gruppe U21 -77 kg
und Severin Lindner ist wahrscheinlich der erste Athlet in der Geschichte der German Open, der an einem Turniertag in zwei verschiedenen Disziplinen eine Medaille gewinnen konnte. Er wurde jeweils 3. im Fighting und im BJJ in der U18 -50 kg.

Nach dem Wegfall von Hanau als Austragungsort, ist die German Open wieder ein Topevent im Ju-Jutsu-Turnierkalender in Europa geworden. Insgesamt waren 630 Teilnehmer aus 13 Ländern und viele Nationalkämpfer am Start und das Turnier war sehr gut organisiert. Etwas ungewöhnlich war, dass es in zwei Hallen stattfand.

Mit Dominik, Severin, Nicolas und Sebastian hatten wir vier Kämpfer mit dabei, die im Fighting und BJJ antraten.

Dominik kam am Samstag nach zwei Siegen im Fighting in einer 18er Gruppe auf den respektablen 7. Rang. Am nächsten Tag konnte er diese gute Platzierung mit der Goldmedaille im BJJ toppen. Er ist somit der zweite Sieger auf einer German Open in der Geschichte unserer Abteilung. Vom Bundestrainer bekam er noch eine Einladung zur Sichtung für den Bundeskader 2015 und er wird höchstwahrscheinlich somit auch die Möglichkeit haben, an der Junioren WM im März in Athen teilzunehmen.

Severin kämpfte in beiden Disziplinen am Sonntag. Im Fighting erst gegen einen Dänen und gewann vorzeitig mit 14:0 und danach verlor er gegen den Zweitplatzierten sehr knapp mit 8:9 . Den Kampf um Platz drei gewann er wieder deutlich mit 12:1 Punkten. Leider war sein erster Kampf im BJJ fünf Minuten später und er war ziemlich platt. Gegen einen Italiener verlor er dann mit 8:4. Nach einer Erholungspause hat er im nächsten Kampf gegen einen Belgier mit 7:4 gewonnen.

Nicolas war unser Pechvogel des Turnieres. Vor dem Turnier hat er 3 kg "abgekocht" und es hätte auf der Teilnehmerliste genügend Gegner in der U21 -56 kg gehabt. Beim Aushang der Listen am Wettkampftag gab es allerdings mangels Starter seine U21-Gewichtsklasse -56 kg nicht mehr und er musste als jüngster U21-Jahrgang bei den Erwachsenen im Fighting antreten und im BJJ ebenfalls bei den Erwachsenen sogar eine Gewichtsklasse höher -62 kg. Im Fighting lief es diesbezüglich eigentlich gut, denn gegen den französischen Meister der Erwachsenen Romain Chazette verlor nur mit 8:9 und gegen den Sieger der diesjährigen Balkan Open bei den Erwachsenen Ara Tzanikian mit 10:16. Eigentlich eine sehr gute Leistung, aber wenn man wahrscheinlich in einer U21 ziemlich weit oben auf dem Podest gestanden hätte, ist dies schon sehr enttäuschend. Am nächsten Tag hatte er gegen die erfahreneren und schwereren BJJ-Kämpfer bei den Erwachsenen -62 kg keine Chance.

Es gibt manchmal Tage, an denen läuft gar nichts. So einen Tag erwischte leider Sebastian. Im Fighting fand er nicht zu seinem Kampfstil und im BJJ ging auch nichts. Also Schwamm drüber, das Turnier abhaken und auf ein Neues beim nächsten Mal.s

Link zu unserer Bildergalerie von dem Turnier: Link

2014-JJ-GO-1k

2014-JJ-GO-220

2014-JJ-GO-1204

2014-JJ-GO-1351

Deutsche Meisterschaft der Erwachsenen im Brazilian Jiu-Jitsu ab 20.09.14 in Augsburg

BJJ-DM-14E

2. Platz Nicolas Lindner, Blue Belt Erwachsene -64 kg
3. Platz Ervin Kanyo, Blue Belt Erwachsene -70 kg
3. Platz Kim Hafner, Purple Belt Erwachsene -70 kg

Fast vor der Haustür, fand in diesem Jahr die Deutsche Meisterschaft in der Bodenkampfsportart "Brazilian Jiu-Jitsu" in Augsburg statt. Samstag war der Wettkampftag der Erwachsenen und 220 Kämpfer aus ganz Deutschland waren angereist, um ihre Meister zu ermitteln. Im Brazilian Jiu-Jitsu gibt es drei Leistungsklassen: White Belt mit ca. 3 Jahren Erfahrung, Blue Belt mit ca. 6 Jahren Erfahrung und die höchste Kategorie ab Purple Belt. Drei Kämpfern des TV Neugablonz kamen auf das Siegerpodest. Nach zwei Deutschen Meistertiteln in der U18 in den letzten beiden Jahren, startete Nicolas Lindner zum ersten Mal bei den Erwachsenen. Hier konnte er sich auf Anhieb die Silbermedaille bei den Blue Belts bis 64 kg erkämpfen. Ervin Kanyo zeigte als ehemaliger ungarischer Judo-Jugendnationalkämpfer auch im Brazilian Jiu-Jitsu eine sehr starke Leistung und wurde 3. in der Blue Beltgruppe bis 70 kg. Ebenfalls die Bronzemedaille konnte sich Kim Hafer, der Trainer des TV Neugablonz, in der Gruppe Purple Belt bis 70 kg sichern. Lucas Düerkop, Christopher Weißwange und Felipe Montiel sind nach guten Kämpfen leider in der Vorrunde der Weißgurtgruppen ausgeschieden.

Deutsche Meisterschaft für Kinder & Jugendliche im Brazilian Jiu-Jitsu ab 21.09.14 in Augsburg

BJJ-DM-14J

1. Platz für Sebastian Storch, U18 - 78,3 kg
1. Platz für Severin Lindner, U16 -48,3 kg
1. Platz für Jason Wille, U13 - 48,3 kg
2. Platz für Simon de Olivera, Open Class -30 kg
3. Platz für Simon de Olivera, U10 -32,5 kg
3. Platz für Severin Lindner, Open Class -55 kg
3. Platz für Sebastian Storch, Open Class + 70 kg
Info: In der Jugend gibt es keine Gürtelunterteilungen in den Gewichtsklassen. Bei der Open Class starten alle Altersgruppen gemeinsam in 10 - 15 kg Gewichtsgruppen unterteilt.

Am Sonntag waren dann die Kinder und Jugendlichen an der Reihe und gleich 3 Goldmedaillen konnten erkämpft werden. In den Jugendaltersgruppen gibt es keine Gürtelgradunterteilung bei Turnieren. Sebastian Storch gewann in der U18 die Gewichtsklasse bis 78 kg und wurde zudem 3. in der Open Class. Ebenfalls Gold sicherte sich Severin Lindner in der Altersgruppe U16 bis 48 kg und zudem auch Bronze in der Open Class. Ganz oben auf dem Stockerl stand ebenfalls Jason Wille in der U13 bis 48 kg. Simon de Olivera war der Jüngste des Neugablonzer Teams und konnte mit dem 2. Platz in der Open Class und dem 3. Platz in der U10 bis 32 kg zwei Medaillen mit nach Hause nehmen.

Link zur Bildergalerie von beiden Turniertagen: Link

“Submission only” bei der 4. Babenhausener Grappling Challenge am 02.08.2014


Die Babenhausener Grappling Challenge hat sich inzwischen zu einem großen überregionalen BJJ-Turnier entwickelt, was u.a. auch an dem interessanten Regelwerk liegt. Es gibt keine Punkte und man kann nur durch Aufgabe des Gegners gewinnen, wobei es kein Zeitlimit gibt (der längste Kampf dauerte an dem Tag 1 1/4 h!). Bei dem Turnier waren heuer zwei Kämpfer von uns mit dabei.

Kim belegte den 4. Rang bei 16 Startern in der Gruppe -69 kg. Die erste Begegnung gegen einen Grappler, der u.a. auch in der 2. Judobundesliga kämpft, gewann er nach 10 Minuten durch einen Beinhebel. Im nächsten Kampf siegte er mit einem Toe Hold in knapp 1/3 der Zeit. Im Halbfinale verlor er dann leider nach etwa 4 Minuten durch einen Anaconda Choke. Danach war ziemlich die Luft raus und im Fight um Platz drei musste er sich durch eine Knee Bar geschlagen geben. Leider keine Medaille, aber eine klasse Leistung in dem großen und vom Niveau her, sehr gutem Starterfeld.

BGC


Felipe sammelte in der Gruppe -79 kg, als BJJ-Weissgurt, einiges an Erfahrung. Er kämpfte ziemlich gut, konnte sich aber verständlicherweise nicht gegen die Purple-, Brown- und Blackbelts durchsetzen.

Deutsche Meisterschaft im BJJ/Ne-Waza des Deutschen Ju-Jutsu-Verbandes am 28.06.14

2. Platz Severin Lindner, U18 -55 kg
4. Platz Sebastian Storch, U18 -81 kg
5. Platz Kim Hafner, Erwachsene Elite -69 kg
7. Platz Christopher Weißwange, Erw. Beginner -77 kg
9. Platz Kevin Pechnig, Erwachsene Elite -69 kg

Das BJJ im DJJV ist zwar noch keine ganz große Sache, aber es wächst stetig und heuer kämpften über 120 Grappler bei der DM der U18 und der Erwachsenen in Nürnberg. Nachdem im vergangenen Jahr noch keine Altersgruppe U18 zusammen gekommen ist, konnten dieses Mal die Gewichtsklassen -55 kg (mixed), - 66 und -81 kg bei den Jungs ausgekämpft werden. Für unsere beiden Starter Severin und Sebastian war das ein bischen unglücklich, den somit starteten sie eine Gewichtsklasse höher als normal. Beim Severin eigentlich 2 Gewichtsklassen über seiner internationalen Gewichtskategorie.

2014-DM-NW-1

Link zu unserer Bildergalerie von dem Turnier: Link


Trotzdem schlugen sich beide sehr gut in ihren Fights und Severin konnte sogar die Silbermedaille mit nach Hause nehmen.

Bei den Erwachsenen war dann ziemlich viel los. Kim hatte etwas Pech. Im 1. Kampf wurde ein Flying Armbar von ihm mit zwei Punkten als Wurf für seinen Gegner gewertet und den Kampf verlor er dann mit 2 Punkten Rückstand. Über die Trotzrunde kämpfte er sich noch auf den 5. Platz vor. Kevin hatte im Prinzip zu wenig für das Turnier trainiert und hatte wenig Chancen in dieser Gruppe.

2014-DM-NW-3

Zwei gute Kämpfe zeigte noch Chris bei den Beginnern und konnte sich über einiges an dazugewonnener Erfahrung und den 7. Rang freuen.


Als Europameister aus Schweden zurück!

Severin Lindner gewinnt die Goldmedaille in der U18 Ne-Waza -46 kg!

Sebastian Storch belegt den 4. Rang.

Das Abenteuer "Ju-Jutsu-Europameisterschaft" in der schönen Universitätsstadt Lund in Schweden ist sehr erfolgreich für unser Dojo zu Ende gegangen.

Severin Lindner konnte sich den Titel in der U18 -46 kg in der neuen internationalen BJJ-Wettkampfdisziplin erkämpfen und somit den ersten internationalen Titel für unser Dojo mit nach Hause bringen.
In seinem flexiblen Kampfstil sieht man schon viel, was er von unserem BJJ-Trainer Kim gelernt hat. Besonders spannend waren die Finals, die auf den beiden Zentralmattenflächen stattfanden. Hier gewann er überlegen mit 14:2 Punkten gegen einen Kämpfer aus Azerbeidschan.

EM-22

Sebastian Storch konnte sich leider wegen einer sehr starken Erkältung nicht richtig auf dem EM vorbereiten und trainierte nur einmal in den letzten beiden Wochen. Trotz des Kraft- und Konditionsdefizites holte er alles aus sich heraus und belegte schlussendlich den leider etwas undankbaren 4. Rang. Wenn er fit gewesen wäre, hätte der 3. Platz erreicht werden können, aber die beiden Israelis auf Platz 1 und 2 waren eine Klasse für sich.
 
Und Nicolas Lindner, unser eigentlich dritter Starter bei der EM, musste leider verletzungsbedingt zu Hause bleiben.

Link zu unserem Video “Der lange Weg zum Champion” über Severin mit Wettkampfausschnitten aus den Jahren 2004 - 2014: Link

EM-23
Die BJJ/Ne-Waza-Starter des Deutschen Ju-Jutsu Verbandes:                 Sebastian Storch (4. Platz), Severin Lindner (1. Platz), Bundestrainer Matthias Huber, Paul Lietz aus Bernau bei Berlin (3. Platz)

EM-24

Das Deutsche Team holte 5x Gold, 6x Silber, 8x Bronze bei der EM.

 

Deutsche Ju-Jutsu-Meisterschaft im Fighting & Duo am 08.06.14 in Aschersleben

5. Platz Severin Lindner, U18 -50 kg Fighting
9. Platz Sebastian Storch, U18 -73 kg Fighting

Mit um die 35° C bei den Mattenflächen war es ein wirklich heißes Wettkampfwochenende. Severin Lindner und Sebastian Storch hatten sich im Fighting für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert. Dieses Mal konnte leider keine Medaille mit nach Hause gebracht werden. Ein bischen Pech war mit dabei, aber wegen der vor kurzem stattgefundenen Europameisterschaft haben wir in letzter Zeit auch hauptsächlich BJJ/Ne-Waza und sehr wenig Fighting trainiert.

2014-JJ-DM-m-313

Severin kämpfte in der U18 -50 kg (seine internationale Gewichtsklasse -46 kg, in der er noch vor 2 Wochen bei der EM im BJJ/Ne-Waza startete, gibt es nicht bei Turnieren in Deutschland). In der ersten Runde in Pool B hatte er ein Freilos. Danach siegte er gegen den späteren Drittplatzierten aus Hanau und kämpfte dann um den Einzug ins Finale. Hier verletzte er sich bei einem Wurf (anscheinend eine Rippenprellung und ein etwas verschobener Wirbel - also nichts tragisches) gegen den Sieger dieser Gewichtsklasse. Den folgenden Trostrundenkampf konnte er deshalb nicht mehr bestreiten und belegte so Rang 5, was auch eine gute Platzierung ist.
 


2014-JJ-DM-m-338

Sebastian hatte in der U18 -73 kg mit Leon Wehowsky, dem jeweils Dritten der letzten EM und WM und dem späteren Sieger dieser Gewichtsklasse einen sehr schweren Turniereinstieg. Nach 2.15 min Kampfzeit führte er noch mit 8:7 Punkten, wurde dann aber mit einem Schulterwurf mit anschließender Haltetechnik geworfen und verlor so vorzeitig. Die nächste Trostrundenbegegnung gewann Sebastian vorzeitig mit 14:0. In seinen dritten Kampf ging er schnell in Führung, bis er zweimal einen harten Seitwärtsfußstoß gegen die Brust und den Solar Plexus bekam. Dann war die Luft raus und es ging nicht mehr viel, so dass er diese Begegnung leider verlor und auf den 9. Platz kam.
2014-JJ-DM-m-149

Nach der DM ist vor der DM und am 28. Juni sind wir mit 6 Kämpfern bei der Deutschen Ju-Jutsu-Meisterschaft im BJJ/Ne-Waza in Nürnberg, wo dann hoffentlich in unserer mittlerweile Paradewettkampfdisziplin die eine oder die andere Medaille herausspringen wird.

Süddeutsche Meisterschaft im Ju-Jutsu am 10.05.2014 in Burghausen

1. Platz Severin Lindner, U18 -50 kg
3. Platz Sebastian Storch, U18 -73 kg

Die süddeutsche Ju-Jutsu-Meisterschaft fand heuer in Burghausen statt. Landestrainer Robert Rogger und sein Team aus Burghausen und Burgkirchen hatten das Turnier (u.a. mit 600 qm Mattenfläche!) super organisiert.

Aus unserer Ju-Jutsu-Gruppe nahmen Severin Lindner, Jason Wille und Sebastian Storch daran teil. Unser Bundeskaderathlet Nicolas Lindner hat leider aufgrund einer Knieverletzung bis Mitte Juni eine Wettkampfpause.

Für Severin Lindner ist es das erste Jahr in der U18 und nachdem er im vergangenen Jahr bereits süddeutscher Meister in der U15 wurde, sicherte er sich diesen Titel heuer auch in der nächst höheren Altersgruppe.

Sebastian Storch konnte dieses Mal sein Potential nicht voll ausschöpfen und kämpfe etwas zu verhalten, so dass er in der Vorrunde zwar zwei Kämpfe gewann, aber einen verlor. Somit erreichte der den 3. Rang und ist für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert.

Jason Wille zeigte zwei gute Kämpfe in der Vorrunde, verlor aber trotzdem gegen zwei Landeskaderathleten aus Baden-Württemberg. Hier haben bei ihm noch etwas die Kraft und die Fertigkeiten im Wurftechnikbereich gefehlt.

Für Severin und Sebastian wird in zwei Wochen der Turnierhöhepunkt in diesem Jahr sein, wenn sie in der neuen internationalen Ju-Jutsu-Wettkampfdisziplin Ne-Waza/Brazilian Jiu-Jitsu für Deutschland bei der Jugend-Europameisterschaft in Lund/Schweden starten.

Link zu unserer Bildergalerie von dem Turnier: Link

2014-JJ-SDM-1548

2014-JJ-SDM-1556

Fast das Optimalziel erreicht: 1x Gold und 1x Silber mit 2 Fightern bei der bayerischen Ju-Jutsu-Meisterschaft am 05.04.2014 in Amberg

1. Platz Jason Wille, U15 -45 kg
2. Platz Nicolas Lindner, U21 -62 kg

Jason Wille gewann bei seiner ersten bayerischen Meisterschaft seine beiden Kämpfe in der U15 -45 kg deutlich mit 9:5 und 12:6 und stand somit ganz ganz oben auf dem Siegerpodest! Klasse Leistung und weiter geht es dann bei der süddeutschen Meisterschaft am 10. Mai in Burghausen.

Nicolas Lindner belegte Platz 2 in der U21 -62 kg (ein verlorener Kampf und 2x 14:0 vorzeitig gewonnen). Im ersten Kampf hatte er sich ziemlich das Knie verdreht, so dass er die nächsten beiden Fights humpelnd bestritt und wieder ein Orthopädenbesuch ansteht.

Severin und Sebastian waren wegen Schulterminen nicht am Start.

Link zu unserer Bildergalerie von dem Turnier: Link

JJ-BM-2014-k

Bayerische Kickboxmeisterschaft: Zweimal knapp am Podest vorbei.

Bei der Bayerischen Meisterschaft am 29.04.14 in Erding im Kickboxen belegten Sandra Brand und Stefan Gründling jeweils den guten, aber leider undankbaren 4. Platz (der 3. Platz wurde ausgekämpft).
In ihren Gewichtsklassen im Leichtkontakt hatten sie es mit einigen Topfightern, u.a. mit dem Vizeeuropameister, zu tun und zum Gewinn der Bronzemedaille fehlte nicht viel.

Glückwunsch zu dieser guten Leistung und auf ein Neues bei der Bayerischen im kommenden Jahr!!!

Link zu unserer Bildergalerie von dem Turnier: Link

BM-Kickbo-k

Jason Wille gewinnt die Bronzemedaille bei der Shooto-Grappling-Tour in Reutlingen am 29.03.14:

Bei dem sehr gut besuchten Turnier konnte sich Jason Wille den 3. Platz in der Gruppe Kinder bis 50 kg erkämpfen. Eine tolle Leistung, vor allem auch da Jason aktuell nur 41 kg wiegt!
 
Beim Kevin, Simon und Leon lief es leider nicht so gut und die drei schieden jeweils in der Vorrunde aus.

Shooto-k

Erfolgreiche Ostdeutschland-Tournee - zwei Turniere an einem Wochenende:

Ju-Jutsu: Pokal des Präsidenten in Zeitz am 15.03.14:

Sebastian Storch: 2. Platz U18 -73 kg
Severin Lindner: 4. Platz U18 -50 kg

BJJ: Offene Ostdeutsche Meisterschaft in Freiberg/Erzgebirge am 16.03.14:

1. Platz Sebastian Storch, U18 -82,3 kg
2. Platz Kevin Pechnig, U18 -69 kg
3. Platz Maik Dill, U18 -69 kg

Nach 1350 km und 1x Gold, 2x Silber und 1x Bronze sind wir wieder zurück von unserem Turnierwochenende in Ostdeutschland!

Beim Pokalturnier des Präsidenten im Ju-Jutsu am Samstag in Zeitz standen Sebastian Storch und Severin Lindner von uns auf der Matte. Sebastian belegte Platz 2 in der U18 -73 kg und Severin Platz 4 in der U18 -50 kg. Sebastian gewann seine beiden ersten Kämpfe mit großem Punktevorsprung. Im Finale stand er dann einem Bundeskaderathleten gegenüber und konnte den Kampf über zwei Minuten ausgeglichen gestalten, bis er leider kurz vor Schluß durch einen Schulterwurf verlor. Severin war in seinem ersten Jahr in der U18 mit seinen 44 kg von der Größe und vom Gewicht her zu klein und zu leicht für die niedrigste Gewichtsklasse, um mit den Topkämpfern hier mithalten zu können. Im nächsten halben Jahr wird sich das wachstumsbedingt dann sicher ändern.

Link zu unserer Bildergalerie von dem Turnier: Link

ODM-1

Am Sonntag fand die offene ostddeutsche Meisterschaft im Brazilian Jiu-Jitsu in Freiberg/Erzgebirge statt. Alle drei Starter von uns kamen auf das Siegerpodest, bekamen aber noch keine Medaillen, da diese vom Veranstalter vergessen wurden. Diese sollen noch nachgeschickt werden.

Glückwunsch unseren 4 Fightern zu diesen tollen Leistungen!

 

Auch 2014 weiter auf der Erfolgsschiene - der komplette Medaillensatz für unsere Ju-Jutsu-Fighter bei der südbayerischen Meisterschaft in Hutthurm am 22.02.2014!

Sebastian Storch: 1. Platz U18 -73 kg
Nicolas Lindner: 2. Platz U21 -62 kg
Jason Wille: 3. Platz U15 -41 kg

Mit der südbayerischen Ju-Jutsu-Meisterschaft in Hutthurm hat die diesjährige umfangreiche Turniersaison für uns begonnen.

Sebastian gewann seine beiden Kämpfe vorzeitig mit 14:0 bereits nach 01:01 bzw. nach 00:38 min und feierte seinen zweiten Ju-Jutsu-Turniersieg in Folge. Außerdem war dies bereits sein zweiter südbayerischen Meistertitel.

Nicolas ist im ersten Jahr in der U21 und da er international -56 kg startet, war er der leichtestes in dieser Gewichtsklasse. Nicolas belegte nach 2 Siegen und einer knappen Niederlage (gegen den letztjährigen süddeutschen U21-Meister) den zweiten Rang und durfte neben der Silbermedaille, jeweils ein "Veilchen" am linken und rechten Augen als Souvenir mit nach Hause nehmen.

Jason gewann seinen ersten Kampf sehr deutlich, konnte sich aber dann in den beiden nächsten Begegnungen leider nicht durchsetzen. Hier hatte noch ein bischen die Wettkampferfahrung gefehlt, aber trotzdem eine tolle Leistung in seinem zweiten JJ-Turnier.

Dieses Mal hatten wir nur 3 Kämpfer mit dabei, denn Severins Leichtgewichtgruppe kam in der U18 mangels Starter nicht zu stande. Dominik hatte sich im Schulsport verletzt und Kevin startet in der U21 nicht mehr im Ju-Jutsu-Fighting.

Link zu unserer Bildergalerie von dem Turnier: Link

SBM-Gruppe-k

JJ-2014-Suedb-1-705k
Sebastian wirft mit Kata-Guruma (Schulterrad).

Budokan1