Budokan12
Banner-rw1
banner-rw4

ARCHIV DES BUDOKANS KAUFBEUREN

banner-rw8
Banner-rw1
Home
Turnierberichte
2014
2013
2012
2011
2010
2000-2009

Meisterschaftsberichte
2010

Auflistung der Erfolge (Plätze 1 - 3) unserer Wettkämpfer im Jahr 2010

Deutsche Meisterschaften
1. & 2. Platz Dominik Storch, Brazilian Jiu-Jitsu U16
2. & 3. Platz Kevin Pechnig, Brazilian Jiu-Jitsu U16
2. Platz Nicolas Lindner, Brazilian Jiu-Jitsu U16
3. Platz Severin Lindner, Ju-Jutsu Fighting U12 (German Open)
3. Platz Sebastian Storch, Ju-Jutsu Fighting U15 (German Open)

Süddeutsche Meisterschaften
2. & 3. Platz Nicolas Lindner, Brazilian Jiu Jitsu U16
2.& 3. Platz Kevin Pechnig, Brazilian Jiu Jitsu U16
3. Platz  Sebastian Storch, Ju-Jutsu Fighting U15
3. Platz  Dominik Storch, Ju-Jutsu Fighting U18

Bayerische Meisterschaften & intern. Bayernpokal
1. Platz Sebastian Storch, Ju-Jutsu Fighting U15 (Bayernpokal)
2. Platz Sebastian Storch, Ju-Jutsu Fighting U15
2. Platz Dominik Storch, Ju-Jutsu Fighting U18
2. Platz Severin Lindner, Ju-Jutsu Fighting U12
2. Platz Eric Zweigle, Ju-Jutsu Fighting U12 (Bayernpokal)
2. Platz Nicolas Lindner, Ju-Jutsu Fighting U15
2. Platz Nicolas Lindner, Ju-Jutsu Fighting U15 (Bayernpokal)
2. Platz Severin & Nicolas Lindner, Ju-Jutsu Duo U15
2. Platz Severin & Nicolas Lindner, Ju-Jutsu Duo U15 (Bayernpokal)
2. Platz Kevin Pechnig, Ju-Jutsu Fighting U15 (Bayernpokal)
3. Platz Kevin Pechnig, Ju-Jutsu Fighting U15
3. Platz Dominik Storch, Ju-Jutsu Fighting U18 (Bayernpokal)
3. Platz Severin Lindner, Ju-Jutsu Fighting U12 (Bayernpokal)

Südbayerische Meisterschaften
1. Platz Dominik Storch, Ju-Jutsu Fighting U18
3. Platz Sebastian Storch, Ju-Jutsu Fighting U15

Schwäbische Meisterschaften
1. Platz Maria Mulas, Karate Kumite Schüler
1. Platz Sebastian Storch, Karate Kumite Schüler
2. Platz Katharina Müller, Karate Kumite Schüler
2. Platz Laura Hölter, Karate Kumite Schüler
2. Platz Sylvana Mück, Karate Kumite Schüler
2. Platz Sunshine Franco, Karate Kata Kinder A
2. Platz Kai Schweiger, Karate Kata Kinder B
3. Platz Melissa Ramovic, Karate Kata Kinder B
3. Platz Daniel Hildebrandt, Karate Kumite Kinder A
3. Platz Kata Team Kinder mixed
3. Platz Kata Team Schüler weiblich

Erfolgreich beim Jahresabschlussturnier 2010 des bayerischen Ju-Jutsu-Verbands in Herzogenaurach!

Unser Videoclip mit Bildern und Videosequenzen zum Turnier  ist hier zu finden: Link . Und hier eine Bildergalerie mit vielen guten Actionbildern von der Meisterschaft: Link

1. Platz Sebastian Storch, U15 -45 kg
2. Platz Dominik Storch, U18 -60 kg
2. Platz Severin Lindner, U12 -32 kg
3. Platz Nicolas Lindner, U15 -50 kg

3n

Zum Nikolausturnier der Jahrgänge U12 - U18 des bayerischen Ju-Jutsu-Verbandes waren wieder viele Kämpfer gekommen und wie immer auch ein paar Starter vom österreichischen Nationalkader.
 
Sebastian Storch: Überlegen, vor allem mit seinen Schlag- und Tritttechniken, gewann Sebastian in der U15 -45 kg seine Kämpfe mit 11:4, 8:4 und 12:3 und somit konnte unser Sebastian wieder ganz oben auf dem Treppchen stehen.
 
Severin Lindner: Den ersten Kampf ging er zu vorsichtig an und verlor 8:5. Danach zeigte er aber wieder was in ihm steckt und gewann 11:3 und 15:3 gegen zwei Atlethen aus Herzogenaurach und Rosenheim, so dass er schließlich den Pokal für den Zweitplatzierten in der U12 -32 kg entgegennehmen konnte.
 
Nicolas Lindner: Leider war er 400 Gramm zu schwer und musste so in der nächst höheren Gewichstklasse antregen, wo er in der U15 -50 kg dann ein Leichtgewicht war. In seinem zweiten Kampf zeigte er den kürzesten Fight des Tages und konnte in seinem Starterpool schon nach 26 Sekunden mit jeweils einer voller Wertung in allen drei Parts vorzeitig gewinnen. Danach hatte er einen Nationalkaderkämpfer aus Österreich gegen sich, der einiges schwerer war und auch diesen Kampf dann deutlich gewann. Somit erreichte er im Endergebnis Platz 3.
 
Dominik Storch: Nur einer konnten ihn heute stoppen und das war im Finalkampf der deutsche Meister McKinley aus Herzogenaurach. Der Finalkampf war lange Zeit ziemlich ausgeglichen, bis Dominik offensiver kämpfen musste, um 3 Punkte aufzuhohlen und McKinley ihn dann gut auskonterte. Die beiden Vorrundenkämpfe zuvor gewann Dominik sehr deutlich mit 19:7 und 14:0.
 
Kevin Pechnig: Im Bodenkampf ausgezeichnet, nur seine Schwäche sind die Schlag- und Tritttechniken, wo er dann in diesem Bereich seinen ersten Kampf deutlich verlor. In der zweiten Begegnung konnte er einen Rückstand noch mit einem Wurf- und einer Haltetechnik fast ausgleichen, verlor aber doch sehr knapp mit 6:5 und schied so leider vorzeitig aus.-.

Zweiter Platz in der Vereinswertung 2010 in Bayern für die Ju-Jutsukas des TV Neugablonz!

305


In der Vereinsgesamtwertung, dem “Challenge-Cup”, aller im Jahr 2010 vom bayerischen Ju-Jutsu-Verband ausgerichteten Turniere erreichten die Kämpfer des TVN mit deren Trainer Jürgen Lindner den zweiten Platz. Die Ehrung und die Überreichung des großen Pokales erfolgten anläßlich des Nikolausturnieres in Herzogenaurach.

300

301

Ein Deutscher Meistertitel und vier weitere Podestplätze bei der Deutschen Meisterschaft 2010 im Brazilian Jiu-Jitsu in Neuried!

1. Platz Dominik Storch, Open Class -70 kg
2. Platz Dominik Storch, U16 -63,9 kg
2. Platz Kevin Pechnig,  U16 -58,5 kg
2. Platz Nicolas Lindner, U16 -48,5 kg
3. Platz Kevin Pechnig, Open Class -60 kg
Technikerpreis Jugend an Nicolas Lindner

 
Am Wochenende vom 16.-.17.10.10 machten wir uns auf den Weg nach Neuried bei Strassburg.. Nachdem die Ju-Jutsu German Open zwei Wochen zuvor schon sehr erfolgreich war, haben wir das Ergebnis jetzt im BJJ noch toppen können.

2010-BJJ-DM-206

Über 150 Kinder- und Jugendliche der Altersgruppen U18, U16, U12 waren angetreten. Auch ein paar Starter aus der Schweiz, Frankreich und Belgien waren mit dabei. Natürlich war das Turnier nicht so groß wie der Megaevent German Open im Ju -Jutsu, aber es war sehr gut organisiert und etwa 2/3 der Kämpfer hatten ein sehr gutes Niveau im BJJ und es gab keine großen Verletzungen.
 
Gestartet wurde in 2 Kampfklassen:
- der Altersgruppe und Gewichtsklasse, und Jungen und Mädchen getrennt.
- der Open Class, wo alle Altersgruppen zusammen antraten und die in 10 kg-Schritten vom Gewicht her unterteilt waren. Außerdem kämpften in der Open Class Mädchen und Jungen gegeneinander und es war eine reine KO-Klasse ohne Trostrunde.


Und nun zu unseren Kämpfern und fangen wir mit dem leichtesten an, dem Nicolas Lindner

2010-BJJ-DM-345
 
In seiner Gewichtsklasse bis 48,5 kg hatte er in der ersten Runde in Freilos und gegen seine beiden nächsten Gegner machte er "kurzen Prozess". Keiner der beiden Kämpfe dauerte länger als 30 Sekunden.

2010-BJJ-DM-370

Im Finalkampf stand er seinem herausragenden Konkurrenten aus Heidenheim gegenüber, gegen den er auch auf der süddeutschen Meisterschaft schon verloren hatte. Ein etwas unvorsichtiges Würgen in der Guardposition nutzte der Heidenheimer dann zu einem klassischen Armstreckhebelkonter und gewann so den Titel und Nicolas wurde Deutscher Vizemeister.

2010-BJJ-DM-331

In der Open Class gewann Nicolas seinen ersten Kampf und stand dann leider wieder dem Jungen aus Heidenheim gegenüber. Dieses Mal gab es kein vorzeitiges Ende und der Kampf ging über die ganzen 5 Minuten. Es war ein Spitzenkampf, den Nicolas nach Punkten verlor.
Für seine vielseitigen Wurftechniken und gute Bodenarbeit erhielt bei der Siegerehrung der Nicolas noch den Technikerpreis der Jugend.
 
 2010-BJJ-DM-245
 
 
Zwei Gewichtsklassen höher als der Nicolas startete unser Kevin Pechnig
 
 2010-BJJ-DM-405
 
Bei der German Open im Ju-Jutsu leider vorzeitig ausgeschieden, zeigte Kevin, dass der Bodenkampf doch mehr seine Stärke ist. Hier konnte er wieder seine neugablonzer Streetfighttechnik "den Schwitzkasten in allen Lagen" einsetzen, aber er hat auch viele neue Techniken dazugelernt und zeigte auch viele gute Würgetechniken. Genauso wie der Nicolas gewann Kevin seine beiden ersten Kämpfe vorzeitig. Den Finalkampf verlor er dann aufgrund einer Hebeltechnik des sehr guten Gegners. Somit konnte sich der Kevin über die schöne Silbermedaille freuen.

Unser Videoclip mit Bildern und Videosequenzen zum Turnier  ist hier zu finden: Link

2010-BJJ-DM-710

 

In der Open Class bis 60 kg mobilisierte er noch einmal alle Kräfte und kämpfte sich hier noch bis auf den 3. Platz vor. Klasse Leistung !!!

2010-BJJ-DM-471

2010-BJJ-DM-486

 

Und nun zu unserem deutschen Meister - Dominik Storch gewinnt die Open Class bis 70 kg

Als erstes wurde seine Gewichtsklasse bis 63,9 kg ausgetragen. Hier lies er nichts anbrennen und gewann auch seine ersten beiden Kämpfe. Im Finalkampf waren beide Kämpfer ziemlich ebenbürdig bis sein Gegner einen Triangle-Choke mit den Beinen ansetzen konnte und gewann. Zweiter Platz eine tolle Sache, aber es wurde noch besser.

2010-BJJ-DM-545
 
In der Open Class bis 70 kg waren 16 Kämpfer/innen angetreten. Unter anderem auch ein paar junge Damen, die bis auf eine sehr gute Judokämpferin gegen die Jungs keine Chancen hatten. Nach einem Freilos hatte der Dominik seinen Finalgegner von vorhin als Kontrahenten gegenüber. Dieses Mal stellte er sich sehr gut auf den flexiblen Jungen ein und konnten diesen ziemlich schnell "abhebeln" und den Kampf gewinnen. Die nächsten beiden Kämpfe waren auch kein Problem und im Finale hatte er einen harten Brocken gegen sich, der technisch sehr vielseitig war.

2010-BJJ-DM-550

Kurz nach Beginn des Kampfes konnte er diesen mit einer Sidemount pinnen. Er lies sich dann auf kein Spielchen mehr ein und hielt den Finalgegner knapp über 4 Minuten so am Boden fest. Da hat sich das Krafttraining doch rentiert!! Mit 2 Punkten Vorsprung wurde somit unser Dominik Deutscher Meister im BJJ 2010!!!
 
 2010-BJJ-DM-205 2010-BJJ-DM-581
 
Um 17.00 Uhr war das Turnier dann zu Ende, aber die Heimfahrt dauerte wegen der vielen Baustellen und Staus dann bis 22.00 Uhr.

2010-BJJ-DM-700

2010-BJJ-DM-Titel1 

Spitzenleistungen unserer Ju-Jutsukas bei der German Open 2010 in Hanau !!!

3. Platz Severin Lindner, Ju-Jutsu Fighting U12 -30 kg
3. Platz Sebastian Storch, Ju-Jutsu Fighting U15 -45 kg
5. Platz Dominik Storch,  Ju-Jutsu Fighting U18 -60 kg
7. Platz Nicolas Lindner, Ju-Jutsu Fighting U15 -45 kg

Die German Open ist das größte Ju-Jutsu-Turnier weltweit: über 1000 Starter an 2 Tagen, heuer aus 19 Ländern weltweit und aus allen Bundesländern und mit dem deutschen und vielen anderen Nationalkadern. Gekämpft wurde auf insgesamt 10 Kampfflächen. Unsere Kämpfer und ich haben uns wieder sehr auf dieses Turnier gefreut, denn es ist wirklich ein Erlebnis daran teilzunehmen.
 
 2010-GO-10
 
 
Im Vorfeld habe ich die Erwartungen recht niedrig angesetzt, denn das Niveau auf dem Turnier ist extrem hoch und 1 oder 2 Plätze unter den ersten 8 wären eine tolle Sache gewesen.
 
Die meisten Chancen hatten wir dem Sebastian Storch eingeräumt, der letztes Jahr in der U12 Vizemeister wurde, aber dieses Jahr als jüngster Jahrgang der dreijährigen Wettkampfstufe in der U15 antrat. Sebastian startete in der Gruppe bis 45 kg, in der 26 Kämpfer aufeinandertrafen. Über ein Freilos kam er gleich in die 2 . Runde, wo er dem baden-württembergischen Duo-Meister aus Rastatt gegenüberstand. Er ließ nichts anbrennen und zeigte einen seiner bisher besten Kämpfe und gewann 9:6. Die zweite Begegnung begann er etwas verhalten und kam schnell in Rückstand, den er leider nicht mehr aufholen konnten. Dadurch musste er den langen Weg über die Trostrunde bestreiten. Durch die vorhergehende Niederlage angespornt, gewann er klar im ersten Trostrundenkampf gegen einen Burghausener 12:3. Der nächste Kampf konnte auch mit 6:4 gewonnen werden. Im letzen Trostrundenkampf ging es noch einmal richtig zur Sache: Erst einmal schickte der Sebastian seinen Gegner mit einem geraden Fußstoß auf den Boden. Danach bekam dann der Sebastian zwei harte Treffer ab und konnte schließlich durch seine Überlegenheit bei Schlag- und Tritttechniken und durch eine schöne Innensichel seinen Vorsprung ausbauen und gewinnen.
Somit wurde Sebastian Storch Bronzemedaillengewinner in der U15 - 45 kg!
 
 2010-GO-11
 
 
 
In der Fighting-Gruppe U12 - 30 kg gewann Severin Lindner die Bronzemedaille!
 
Nach seiner Blinddarm-OP und sportfreien Zeit hatte er am Montag vor dem Turnier wieder mit dem Training begonnen, so dass wir dieses Jahr auch keinen Duo-Start mit seinem Bruder Nicolas hatten und uns nur auf das Fighting konzentrierten. Im Pool B dieser Gewichtsklasse traf Severin in der zweiten Runden auf einen guten Gegner aus Wiesbaden, den er sehr gut mit schnellen Schlag- und Tritttechniken in Kombination mit Aushebern bezwingen konnten. Danach traf er auf einen Kaderathleten aus Belgien. Die beiden schenkten sich nichts. Erst einmal schlug der Severin den Belgier mit einen Innenhandkantenschlag auf die Nase und danach revangierte sich der Belgier und schickte den Severin auf die Matte.
Nachdem nun beide von dem Arzt behandelt wurden, gewann am Schluss der Belgier mit 8:4. Dieser wurde am Ende auch erster und Severin dritter bei der offenen deutsche Meisterschaft. Severin durfte sich danach noch etwas auf der Arztpritsche ausruhen und der Verdacht auf eine Gehirnerschütterung wurde glücklicherweise nicht bestätigt.

2010-GO-12

2010-GO-16

Hier geht es zu dem Videoclip mit unseren erfolgreichen Startern bei der German Open: Link

BILDERGALERIE mit Bildern von der German Open 2010: Link

2010-GO-17

Dominik Storch, Sebastian Storch, Trainer Jürgen Lindner, Severin Lindner, Nicolas Lindner

 

Dominik Storch belegte in der U18 -60 kg den 5. Platz!
Dominik gewann ebenfalls klar seinen Kampf in der zweiten Runde und verlor dann den nächsten, gegen den späteren Sieger. Über die Trostrunde ging es dann zielsicher bis in die Begegnung um den 3. Platz. Hier konnte er lange Zeit eine Führung bis 20 Sekunden vor Schluss der dreiminütigen Kampfzeit mit 21:19 behaupten. Doch dann drehte sein Gegner ziemlich auf und gewann am Ende mit 24:22. Aber der 5.Platz mit noch 15 Jahren in der U18 war in dem starken Starterfeld eine ausgesprochen gute Leistung.
 
 2010-GO-13
 
 
Nicolas Lindner startete im anderen Pool der gleichen Gewichtsklasse wie der Sebastian, U15 -45 kg mit 26 Kämpfern. Der Pool war ebenso top besetzt. In der ersten Runde hatte er auch ein Freilos und dann ging es gegen den slowenischen Meister und letztjährigen German Open Drittplatzierten. Toller Einsatz und viele Punkte für Schläge, Würfe und Haltetechniken brachten ihm den eigentlich unerwarteten Sieg. In der nächsten Begegnung sah man dann allerdings, dass ihm dieser Kampf viel Kraft gekostet hatte und so ging es für ihn auch in die Trostrunde, wo er dann später in der 2. Runde gegen den späteren Drittplatzierten und holländischen Kaderathleten de Vries ausschied. In dem Kampf musste er am Anfang gleich einen Leberhaken einstecken und war danach nicht mehr richtig fit um die letzten Kräfte zu mobilisieren.
Schlussendlich sprang aber der 7. Platz für ihn heraus, was auch eine klasse Leistung ist!
 
 2010-GO-14
 

Beim Kevin Pechnig lief es nicht ganz so gut, aber der Junge hat ja lange nicht die Wettkampferfahrung und das jahrelange Training wie die anderen 4 Starter. Er verlor seine erste Begegnung und seinen ersten Trostrundenkampf und schied leider so vorzeitig aus und konnte so früher die Heimreise antreten.
 
 2010-GO-15
 
 
Fazit: Tolles Turnier und tolle Erfolge - was will man mehr als Trainer!!!

 

2010-GO-18

Gleich 2 Bayerische Meisterschaften an einem Wochenende:

Brazilian Jiu-Jitsu U18 & Erwachsene in München am 24.09.10:
 
Eigentlich war es noch kein Turnier für uns, da der Kevin Pechnig (Jahrgang 1996), Nicolas Lindner (Jahrgang 1996) und Dominik Storch (Jahrgang 1995) noch in der U16 sind, aber als Vorbereitungsturnier für die German Open im BJJ Mitte Oktober in Neuried bei Strassburg sind die 3 in der nächst höheren Altersgruppe U18 gestartet, denn die U16 wird nur auf der süddeutschen und deutschen Meisterschaft ausgetragen
Leider gab es keine Gewichtsklassen, sondern nur eine Allkategorie, so dass es eigentlich kaum eine Chance gab. Respekt aber vor der Courage unserer 3 "Grappler", um gegen deutlich ältere und schwerere Gegner überhaupt anzutreten!
 
Insgesamt gesehen schlugen sich die 3 aber recht gut. Zwar keine Medaille in der Allkategorie, aber gute Platzierungen.
 
Dominik hatte in der U18 im Pool A sehr guten Gegnern und Nicolas und Kevin starteten im Pool B. In der BJJ-U18 wurden Nicolas 4., Dominik 6. und Kevin wurde 7., wobei der Kevin leider noch eine leichte Gehirnerschütterung mit nach Hause nahm. Vom BJJ-Verband wurden dann unsere 3 Starter noch geehrt, als die besten drei aus den unteren Gewichtsklassen. Bei dem Mega-Event: German BJJ-Open Mitte Oktober starten dann alle 3 wieder in ihrer Alters- und Gewichtsklasse.
 
Und so sah das dann in der Allkategorie im Extrem aus: Nicolas 14 Jahre, 44 kg gegen einen Kämpfer mit 17 Jahren und 78 kg:

BJJ-Nico-1

BJJ-Nico-2
Ausheberversuch - Hau Ruck! Gegentechnik.....
 
 BJJ-Nico-3
und Guillotine Choke - Tapout - aus.

Karatemeisterschaft der Kinder und Schüler in Hemhofen am 24. und 25.09.10:

Verletzungsbedingt und aufgrund der eingeschränkten Vorbereitungsmöglichkeiten wegen den Schulferien und der sich noch im Umbau befindlichen Stifter-Turnhalle, hatten wir nur 2 Starter gemeldet. Antonia Vogel ging bei den Kindern und Sebastian Storch bei den Schülern an den Start. Die Meisterschaften beim Deutschen Karateverband werden anscheinend immer bürokratischer und komplizierter. In die Wettkampfhalle kamen nur noch die Betreuer mit einer Betreuerkarte und die Eltern mussten oben auf der Tribüne Platz nehmen und € 5,00 Eintritt bezahlen. So konnte man kaum Photos von den Athleten machen. Außerdem standen öfters nach einem Misserfolg oder Treffern weinende Kinder recht allein da. Bedauerlich finde ich auch, dass im Kinderbereich die Katadisziplin nur noch im KO-System und nicht mehr im gerechteren Gruppensystem stattfindet.

Toni3


 
Die Antonia (auf dem Bild unten mit dem blauen Gürtel)  gewann ihren ersten Kampf gegen eine gute Gegnerin aus Nürnberg. Im zweiten Kampf waren beide Kämpferinnen lange Zeit ziemlich gleich auf, bis die Antonia einen harten Treffer einstecken musste und durch eine Rippenprellung stark gehandicapt war und nicht mehr den optimalen Einsatz bringen konnte und so dann um einen Punkt verlor. Somit kam insgesamt der 7. Platz für sie heraus. Zwar nicht ganz vorn, aber gut gekämpft und auch eine tolle Leistung!!!
 
 Toni1n
 
Die gleiche Platzierung erreichte der Sebastian am Tag zuvor. Er gewann ebenfalls seinen ersten Kampf und im Zweiten ging es gegen den späteren bayerischen Meister nach einem 5:5 in die Verlängerung, die er dann knapp verlor. In der Trostrunde war ihm leider auch kein Glück beschienen, so dass er dort ausschied.

Der nächste Karate-Wettkampftermin ist dann der Bayern Kids-Cup am 20. November in Waldkraiburg, wo wir dann wieder mit unserer kompletten Wettkampfgruppe antreten werden.

 

Unsere Ju-Jutsukas schlagen wieder zu! Tolle Erfolge beim internationalen Bayerncup in Burghausen am 03.07.10.

1. Platz: Sebastian Storch U15 - 41kg
2. Platz: Kevin Pechnig U15 -60 kg, Eric Zweigle U12 -38 kg, Nicolas Lindner U15 -45 kg, Severin und Nicolas Lindner Duo U15
3. Platz: Severin Lindner U12 -30kg, Dominik Storch U18 -66 kg

Neben unserer "Standardwettkampfbelegschaft" hatten wir dieses Mal zwei Neue mit dabei: den Eric Zweigle in der U12 und den Marco Wagner in der U18. Somit gingen 7 Ju-Jutsukas aus unserer Abteilung an den Start und insgesamt konnten 1 Gold-, 4 Silber- und 2 Bronzemedaillen erkämpft werden. Also wieder einmal eine Spitzenleistung von unserem Wettkampfteam!
 
Das Turnier fand in der Turnhalle beim Ju-Jutsu-Leistungszentrum in Burghausen statt. Schöne Halle, tolle Lage, nette günstige Vereinsgaststätte:
 
Der Wettkampf begann pünktlich um 11.00 Uhr und nachdem es in der Halle noch heißer war als draußen, wurde es eine schweißtreibende Angelegenheit für die Betreuer und vor allem für die Kämpfer:

Fangen wir einmal mit unseren beiden Debütanten an. Erich Zweigle ging in der U12 an den Start und da er mit 38 kg recht groß und schwer für sein Alter ist, waren nicht ganz so viele Gegener in seiner Gruppe. Er gewann bis auf einen Kampf seine Fights und bekam so den Pokal für den Vizemeister. Technisch ist noch sehr viel ausbaubar, aber das Grundgerüst für das Fighting ist schon ziemlich gut.
 
Der Marco Wagner zeigt viel Courage in der U18 anzutreten, denn da geht es ganz schön zu Sache. Der erste Kampf ging gegen seinen Vereinskollegen Dominik und er schlug sich ganz gut, verlor aber dann doch und musste einige Körpertreffer einstecken. Die Nachwirkungen der Treffer behinderten ihn dann beim zweiten Kampf und ihn schließlich den folgenden Kampf selbst abbrechen. Er hat sich aber sehr gut geschlagen. Vor allem wenn man bedenkt, dass er Ju-Jutsu erst seit 2 Jahren betreibt und vorher keinen Kampfsport ausgeübt hat. Also auch eine persönlich tolle Leistung von ihm!

Und nun zu unseren anderen 5 Teilnehmern:
 
Severin Lindner ging gleich als erster an den Start. Wahrscheinlich war das Ghana-Uruguay-Spiel am Tag zuvor zu spät zu Ende gewesen, denn auf jeden Fall verschlief er seinen ersten Kampf und halb den zweiten. Danach ging es aufwärts und er gewann wieder seine Begegnungen und wurde Dritter.
 
Die meisten Kampfspuren trug an dem Tag der Nicolas Lindner mit einen blauen Auge und einem kleinen Cut in der Gruppe U15 bis 45 kg davon. In seiner Kampfklasse waren sehr gute Kämpfer und das Ju-Jutsu-Fighting ist halt ein sehr realitätsnahes Kämpfen und eine harte Angelegenheit. Bis auf einen Kampf konnte Nicolas sich mit viel Kampfgeist klar durchsetzen und gewann so den Pokal für den Vizemeister.
 
Nicolas und Severin starteten, wie meistens im JJ auch, zusammen in der Disziplin Duo-Selbstverteidigung U15 und wie so oft überschneidete sich die Disziplin zeitlich mit dem Kämpfen eines der beiden. So konnten sie bei der ersten Begegnung gegen Wallersdorf nicht an den Start gehen und verloren diese. Gegen die anderen Teams waren sie aber puntemäßig in der Gesamtabrechnung vorn und wurden 2.

JJ-Bayerncup2010-1

Der Kevin Pechnig hatte in der Gewichtsklasse bis 60 kg  einen Freundschaftskampf zwei Kämpfen gegen einen Landeskaderathleten aus Burghausen, die der Burghausener aufgrund seiner besseren Schlagtechniken und ein paar Schulterwürfen für sich entscheiden konnte.
 

 

BILDERGALERIE mit Bildern vom internationalen Bayerncup 2010: Link

Videoclips von unserem Wettkämpfern beim Bayerncup:
Sebastian im Fighting: Link
Nicolas und Severin im Duo - Verteidiger Severin: Link
Nicolas und Severin im Duo - Verteidiger Nicolas: Link
Nicolas im Fighting: Link
Fighting Dominik gegen Marco: Link
Dominik im Fighting: Link
Kevin im Fighting: Link

2010-JJ-Bayernpokal-01

Vordere Reihe: Nicolas Lindner, Sebastian Storch, Severin Lindner, Eric Zweigle. Hintere Reihe: Dominik Storch, Marco Wagner, Kevin Pechnig.

Sebastian Storch hätte ursprünglich zusammen mit dem Nicolas in der gleichen Gewichtsklasse antreten müssen. Aber wahrscheinlich durch das viele Fußballtraining hat er einiges an Gewicht verloren und konnte noch bis 41 kg starten. Was der Junge an Sport betreibt und mit welcher Leistung ist schon erstaunlich: Bezirkskader Karate, Landeskader Ju-Jutsu, Schwabenauswahl Fußball. In seiner Gewichtsklasse war der Sebastian seinen Gegnern absolut überlegen, gewann alle kämpfe und wurde so Meister. Gratulation unserem erfolgreichem Ju-Jutsuka!!!
 
Sebastians Bruder Dominik hatte nach seinem Gewichthalten in diesem Jahr und nach seinen tollen Erfolgen jetzt wieder normal gegessen und hatte mit seinen jetzt 57 kg in der Gewichtsklasse bis 66 kg einige schwere Brocken gegen sich. Wie oben schon geschrieben, gewann er in der U18 seinen ersten Kampf gegen seinen Vereinskameraden Marco und verlor dann in der nächsten Begegnung gegen den späteren Sieger. In der Trostrunde konnte er sich durchsetzen und belegte am Schluss den 3. Platz.

JJ-Bayerncup2010-3
 
Das Turnier war so angesetzt worden, dass es ziemlich pünktlich beim Anstoßbeginn des WM-Spiels gegen Argentinien zu Ende sein sollte. Nachdem viele Kämpfe gestern vorzeitig gewonnen wurden, war die Siegerehrung schon um 15.30 Uhr zu Ende und man konnte in der Vereinsgasstätte das Spiel anschauen.
 

JJ-Bayerncup2010-2

 

KARATE- Antonia Vogel und Vanessa Baumann gewinnen jeweils Gold und Silber bei den Karagames und Katapokal in Erding 2010!

Am 26.06.2010 machten sich drei Starter vom Budokan Kaufbeuren mit ihrem Trainer Sebastian Brath auf zu dem 8. Karagames nach Erding. Sie begannen um ca. 11 Uhr mit einer allgemeinen Begrüßung der Teilnehmer und Kampfrichter. Insgesamt nahmen auch dieses Jahr viele Starter teil. Die erste Disziplin waren die Parcours. Dannach ging es mit Kumite weiter. Zwischendurch war dann die Vorführung von fünf Gruppen im Soundkarate. Und es wurde kurzfristig noch ein Wettbewerb in Katamannschaft gestartet. Und letztendlich wurden die Katawettbewerbe gestartet. Die Siegerehrung erfolgte so um ca. 16 Uhr.

In allen Bereichen wurde nach Unter- und Oberstufe und den Jahrgängen aufgeteilt, wobei in Kata sehr gute Starter waren. Erding ist da sehr gut. Die Leistungen unserer drei Starter war aber auch sehr gut.

Alle drei Teilnehmer vom Budokan Kaufbeuren traten in den Disziplinen Parcours, Vanessa Baumann konnte sich hier den ersten Platz im Jahrgang 1997 erkämpfen, wobei es zu einem Stechen zwischen ihr und dem zweitplatzierten kam. Dieses entschied Vanessa jedoch mich einem kleinen Zeitvorsprung für sich. Auch in der zweiten Kategorie schlug sie sich sehr gut. Im Kumite am Ball zeigte sie sich schlagkräftig mit vielen und schönen Technikkombinationen und sicherte sich so den zweiten Platz. Im Kumite ohne Punkte und Kata hatte Vanessa leider nicht ganz so viel Glück, da hier die Gegnerinnen sehr stark waren. Aber dennoch freuten sich alle vom Budokan Kaufbeuren über die erreichten Plätze.

Auch Antonia Vogel platzierte sich gleich zweimal auf dem Treppchen im Jahrgang 2000. Den ersten Platz belegte Antonia in der Disziplin Kumite am Ball. Sie überzeugte hier mit vielen unterschiedlichen Techniken und setzte sich so an die Spitze des Feldes.

2010GamesErding4

Vanessa Baumann und Antonia Vogel

In der Oberstufe des Katawettbewerbs des Jahrgangs 2000 überzeugte Antonia mit einer sehr schönen Heian Godan und erreichte so das Finale. In diesem erreichte sie den zweiten Platz mir einer ebenso überzeugenden Heian Nidan. Nicht so viel Glück hatte Antonia jedoch im Parcours. Hier wurde sie Fünfte in einem großen Starterfeld.

Unser jüngster Starter mit Jahrgang 2002, Kai Schweiger hat, leider ein wenig Pech. Für ihn sprang leider kein Platz auf dem Treppchen raus. Seine Gegner waren sehr stark, und so hatte er leider nicht so gute Chancen. Aber mit viel Fleiß und Übung wird es bei Kai beim nächsten Mal auch klappen.

Im Gesamten lief es für unsere Teilnehmer heuer wieder einmal sehr gut und lässt so auch das Trainerherz einmal mehr höher schlagen.

Alle Beteiligten freuen sich schon auf das nächste Tunier.

(Bericht von Sebastian Brath)

Brazilian Jiu-Jitsu - Süddeutsche Meisterschaft 2010. Kevin Pechnig und Nicolas Lindner werden jeweils Vizemeister und Drittplatzierte in ihren Altersklassen !

Das Brazilian Jiu-Jitsu wurde von der Familie Gracie in Brasilien aus dem Kodokan Judo entwickelt und wurde durch die Siege in vielen Mixed Martial Arts-Kämpfen in der Kampfkunstscene weltberühmt. Inzwischen erfreut es sich auch in Deutschland aufgrund seiner Effektivität und Vielseitigkeit wachsender Beliebtheit.

Unsere Grappling- und Ju-Jutsu-Gruppe nahm heuer zum ersten Mal an einer Meisterschaft im brasilianischem Jiu-Jitsu teil. Der Anfahrtsweg nicht weit, denn die offene süddeutsche Meisterschaft fand in Augsburg statt. Der Stand- und Bodenkampf weisst zwar einiges an Ähnlichkeit zu den Kampfparts 2 und 3 im Ju-Jutsu auf, ist aber aufgrund der Kampfzeit von 5 Minuten und dem Ziel den Gegner zum Abklopfen zu bringen in diesem Bereich schon etwas härter, komplexer und konditionell anspruchsvoller. Etwas anderes waren auch die Gürtelfarben, da es im BJJ mehrere Weißgurtunterteilungen gibt und dann erst den Blaugurt. Also sind BJJ-Weißgurte nicht mit Weißgurten aus anderen Kampfkünsten zu vergleichen, sondern entsprechen teilweise schon der Mittelstufe. Das Turnier war gut organisiert und angenehm auffällig war die Lockerheit und Freundlichkeit aller. Aufgrund der postitiven Erfahrungen wird unsere Grapplinggruppe in nächster Zeit auch dem Brazilian Jiu-Jitsu Bund Deutschland e.V. beitreten.

Nicolas Lindner ging in der Kampfklasse mit Kimono (Gi) in der Gewichtsklasse bis 43,5 kg und in der Allkategorie (Open Class) an den Start. Nach anfänglichen Anpassungsschwierigkeiten an das noch etwas ungewohnte Reglement lief es sehr gut und er belegte den 2. Platz in der Open Class und den 3. Platz in seiner Gewichtsklasse. Insgesamt konnte er 4 von 6 Kämpfen für sich entscheiden.

2010-BJJ-Suedd-4

Videoclips einiger Kampfausschnitte vom Nicolas (12 MB): http://www.budokan-kaufbeuren.de/Nico-BJJ-Sueddeutsche2010-1. wmv

 

Beim Kevin verlief der Wettkampftag genauso erfolgreich. Mit dem kleinen Unterschied, dass er 2. in seiner Gewichtsklasse bis 58,5 kg wurde und 3. in der Open Class. In seinen Kämpfen zeigte er einen überzeugenden Kampfgeist, so dass er auch technisch bessere Gegner besiegen und insgesamt auch 4 Siege für sich verbuchen konnte.

2010-BJJ-Suedd-17

Videoclips einiger Kampfausschnitte vom Kevin (8 MB): http://www.budokan-kaufbeuren.de/Kevin-BJJ-Sueddeutsche2010.wmv

 

2010-BJJ-Suedd-23

2010-BJJ-Suedd-20

Nicolas Lindner und Kevin Pechnig

2010-BJJ-Suedd-12

2010-BJJ-Suedd-13

2010-BJJ-Suedd-5

2010-BJJ-Suedd-18

2010-BJJ-Suedd-16

Bild aller Medaillengewinner

Sebastian und Dominik Storch erkämpfen sich Bronze auf der süddeutschen Ju-Jutsu-Meisterschaft 2010

Am Freitag hatten wir uns bereits auf den Weg in das badische Rastatt gemacht, wo am Abend das Wiegen für die süddeutschen Ju-Jutsumeisterschaft war. Für die süddeutsche Ju-Jutsu-Meisterschaft der U15 und U18 im badischen Rastatt waren die ersten vier der Landesmeisterschaften aus Bayern, Württemberg und Baden startberechtigt. Von den Ju-Jutsukas des TV Neugablonz hatten sich Sebastian Storch, Dominik Storch, Kevin Pechnig und Nicolas Lindner für dieses Turnier qualifiziert. Im freien Kampf wurden die Starter in zwei Pools mit jeweils 3 - 5 Kämpfern aufgeteilt, wo jeder gegen jeden antrat und dann die Sieger der beiden Pools die Plätze 1 und 2 auskämpften. Nachdem die "Südländer" im Ju-Jutsu deutschlandweit ganz vorn sind, waren ausnahmslos gute bis sehr gute Kämpfe zu sehen.
 
In der Gruppe U15 männlich bis 45 kg stand Sebastian Storch im ersten Kampf Linus Baumstark gegenüber. Sebastian kämpfte sehr überlegen und gewann klar mit 15:4 Punkten. Im Fight um den Poolsieg gelang er leider kurz nach Kampfbeginn gleich mit je einem Ippon (ganzer Wertung) im Wurf- und Bodenbereich gegen den bayerischen Meister in Rückstand. Punktemäßig konnte Sebastian Storch schnell aufholen und führte 20 Sekunden vor Schluss mit 12:7 Punkten. Kurz vor Ende der Kampfzueit bekam er aber eine Schlagtechnik ab und sein Gegner gewann so vorzeitig mit je einem Ippon im Schlag-, Wurf- und Bodenbereich. Somit kam sein Gegner in den Finalkampf und Sebastian konnte sich über den Pokal für den Drittplatzierten freuen.
 
Nicolas Lindner, der bayerische Vizemeister, fand in der U15 bis 41 kg an diesem Tag nicht den richtigen Kampfeinstieg und kämpfte unter seinen Möglichkeiten. Nach zwei verlorenen Kämpfen schied er vorzeitig aus.

Unser Kevin hatte besonderes Pech in seiner Schwergewichtsklasse bis 55 kg in der U15. Nachdem es anscheinend sehr wenige Jungs in dem Alter, Größe und Gewicht gibt und noch zwei Starter nicht beim Wiegen waren, ist seine ganze Wettkampfgruppe mangels Teilnehmer ausgefallen, denn es müssen mindestes 3 Kämpfer sein, damit eine Gewichtsklasse ausgekämpft wird. Er ist leider so ganz umsonst nach Raststatt gefahren.
 
Domink Storch hatte in der U18 bis 55 kg mit dem Dritten der letztjährigen deutschen Meisterschaft einen "Hammergegner" in seinem Pool. Gegen diesen traf er auch nach seinem 14:8 Sieg gegen Emmert aus Tennenlohe.
Dominik ist momentan in einer super Form und beide Kämpfer schenkten sich nichts in diesem sehr guten Kampf, so dass die Begegnung um den Poolsieg lange Zeit ausgeglichen war. Im letzten Drittel der drei Minuten Kampfzeit konnte sich dann sein Gegner einen kleinen Vorsprung erarbeiten und 20:16 schlußendlich gewinnen.Wie sein Bruder erreichte Dominik Storch so den dritten Platz. Mit dieser Platzierung hat er sich für die deutsche Meisterschaft der U18 Mitte Juni in Bad Staffelstein qualifiziert.

Im Duo-Selbstverteidigung war unser erfolgreiches Duo-Paar mit dem Severin und Nicolas Lindner dieses Mal nicht am Start, da der Severin am Samstag Firmung hatte.

Mit 2 Bronzemedaillen waren die Ju-Jutsukas des TV Neugablonz heuer doppelt so erfolgreich wie letztes Jahr, wo eine Bronzemedaille auf der süddeutschen Meisterschaft heraussprang.

BILDERGALERIE mit Bildern von der süddeutschen Meisterschaft: Link

-----------------------------------------------------

2010-JJ-Suedd10

2010-JJ-Suedd11

Sebastian Storch in blau

2010-JJ-Suedd12

Dominik Storch in blau

2010-JJ-Suedd13

Sebastian und Dominik Storch

2010Games20k10. Kaufbeurer Karate Games und vereinsinternes Ju-Jutsu-Turnier am 8. Mai 2010

Ein paar Nachmeldungen kamen noch am Wettkampftag und so konnten wir 91 Karatetekas aus den Vereinen Erding, Landsberg, München-Schwabing, Schongau, Windach und natürlich Neugablonz bei unserem Jubiläumsturnier begrüßen. Zu diesem besonderen Anlass gab es heuer besonders hochwertige Glas-Trophäen für die Sieger. Martin hatte den längsten Hindernisparcours in unserer Gamesgeschichte entworfen. War eine richtige Herausforderung für die Kids und hat viel Spaß bereitet. Das Soundkarateteam Neugablonz mit Antonia Vogel, Lukas Hölter und Vanessa Baumann zeigte am Schluss noch eine schöne Einlage mit Karate zu Musik.

Einen besonderen Dank den vielen engagierten Helfern und Schiedsrichtern mit deren Hilfe der Auf- und Abbau und das Turnier reibunglos abliefen!!!

Ergebnisliste der 10. Kaufbeurer Karate Games 2010

Kata männl. 2001-2002
1. Zimmermann Andreas (Landsb.)
2. Zaber Leon (Schongau)
3. Lindner Michael (Neugablonz)
Kata weibl. 2001-2002
1. Dohr Angela (Windach)
2. Trinkl Alexandra (Windach)
3. Neß Melanie (Windach)
Kata weibl. 1999-2000
1. Vogel Antonia (Neugablonz)
2. Farbova Katarina (Erding)
3. Lutz Anna (Landsberg)
Kata männl. 1999-2000 7.-9.Kyu
1. Gall Michael (Windach)
2. Gras Alexander (Neugablonz)
 
Kata männl. 1999-2000 1.-6.Kyu
1. Hölter Lukas (Neugablonz)
2. Lutz Erik (Landsberg)
3. Hildebrandt Daniel (Neugabl.)
Kata weibl. 1997-1998
1. Mulas Maria (Neugablonz)
2. Baumann Vanessa (Neugabl.)
3. Hölter Laura (Neugablonz)
Kata männl. 1997-1998 7.-9. Kyu
1. Voigt Oliver (Schongau)
2. Mahner Simon (Schongau)
3. Einkammerer Lukas (Windach)
Kata männl. 1997-1998 1.-6. Kyu
1. Storch Sebastian (Neugablonz)
2. Bork Fabian (Landsberg)
3. Karpfinger Egor (Schwabing)
Kata weibl. 1994-1996
1. Rauch Sefanie (Schongau)
2. Roder Juliane (Erding)
3. Seiband Veronika (Schongau)
Kata männl. 1994-1996 7.-9.Kyu
1. Malek Ivan (Schongau)
2. Erdt Patrick (Schongau)
3. Langen Dennis (Schongau)
Kata männl. 1994-1996 1.-6.Kyu
1. Holland Maximilian (Neugabl.)
2. Grill Philip (Schwabing)
3. Storch  Dominik (Neugablonz)
 
Kumite weiblich 1999-2000
1. Ramovic Sabina (Neugablonz)
2. Ramovic Melissa (Neugabl.)
3. Vogel Antonia (Neugablonz)
Kumite männl. 1999-2000
1. Lindner Severin (Neugablonz)
2. Hölter Lukas (Neugablonz)
3. Hildebrandt Daniel (Neugabl.)
Kumite weibl. 1997-1998
1. Mulas Maria (Neugablonz)
2. Baumann Vanessa (Neugabl.)
3. Hölter Laura (Neugablonz)
Kumite männl. 1996-1998
1. Storch Sebastian (Neugablonz)
2. Grill Philip (Schwabing)
3. Karpfinger Egor (Schwabing)
Kumite weibl. 1994-1996
1. Rauch Stefanie (Schongau)
2. Seiband Veronika (Schongau)
Kumite männl. 1994-1995
1. Storch Dominik (Neugablonz)
2. Malek Ivan (Schwabing)
3. Karpfinger Andrey (Schwabing)
 
 
Kumite ohne Punkte mixed 2001
1. Lindner Michael (Neugablonz)
2. Zeber Leon (Schongau)
3. Solakoglu Melissa (Neugablonz)
Kumite ohne Punke 1997-1998
1. Voigt Oliver (Schongau)
2. Steiner Erich-André (Schongau)
3. Mahner Simon (Schongau)
 
 
Kumite am Ball weibl. 2001-2002
1. Pavlov Lisa (Neugablonz)
2. Cejpek Sarah (Neugablonz)
3. Gerber Diane (Neugablonz)
Kumite am Ball männl. 2001-2005
1. Lindner Michael (Neugablonz)
2. Lohmeier Linus (Neugablonz)
3. Zeber Leon (Schongau)
Kumite am Ball weibl. 1999-2000
1. Vogel Antonia (Neugablonz)
2. Farbova Katarina (Erding)
3. Kayitmaztürkmen Hayriye (Ngbl)
Kumite am Ball männl. 1999-2000
1. Daniel Hildebrandt (Neugabl.)
2. Gras Alexander (Neugablonz)
3. Gall Michael (Windach)
Kumite am Ball weibl. 1997-1998
1. Mulas Maria (Neugablonz)
2. Baumann Vanessa (Neugabl.)
3. Winterholler Julia (Windach)
Kumite am Ball männl. 1997-1998
1. Voigt Oliver (Schongau)
2. Karpfinger Egor (Schwabing)
3. Wagner Sven (Schongau)
Kumite am Ball weibl. 1994-1996
1. Roder Juliane (Erding)
2. Rauch Stefanie (Schongau)
3. Seiband Veronika (Schongau)
Kumite am Ball männl. 1994-1996
1. Dominik Storch (Neugablonz)
2. Karpfinger Andrey (Schongau)
3. Grill Philipp ( Schwabing)
Parcours weibl. 2002-2003
1. Noflaner Verena (Neugabl.)
2. Klamt Isabell (Neugablonz)
3. Meier Lena (Neugablonz)
Parcours männl. 2002-2005
1. Zimmermann Andreas (Landsb.)
2. Stich Christoph (Neugablonz)
3. Lohmeier Finn (Neugablonz)
Parcours weibl. 2000-2001
1. Schmalz Veronika (Windach)
2. Vogel Antonia (Neugablonz)
3. Trinkl Alexandra (Neugablonz)
Parcours männl. 2000-2001
1. Hildebrandt Daniel (Neugabl.)
2. Lindner Michael (Neugablonz)
3. Rademacher Kevin (Neugabl.)
Parcours weibl. 1998-1999
1. Wolfram Alina (Landsberg)
2. Ramersdorfer Christina (Neug.)
3. Wegmann Helena (Landsberg)
Parcours männl. 1998-1999
1. Ditz Johannes (Neugablonz)
2. Schmalz Valentin (Neugabl.)
3. Hölter Lukas (Neugablonz)
Parcours weibl. 1996-1997
1. Zimmermann Franziska (Lands.)
2. Hölter Laura (Neugablonz)
3. Roder Juliane (Erding)
Parcours männl. 1996-1997
1. Grill Philipp (Schwabing)
2. Erdt Patrick (Schongau)
2. Mahner Simon (Schongau)
Parcours weibl. 1994-1995
1. Seiband Veronika (Schongau)
2. Rauch Stefanie (Schongau)
Parcours männl. 1994-1995
1. Storch Dominik (Neugablonz)
2. Holland Maximilian (Neugabl.)
3. Karpfinger Andrey (Schwabing)
 
 
Ju-Jutsu Vereinsturnier 2010
Fighting 1999-2002
1. Lindner Severin
2. Markus Rottach
3. Stich Christoph
Fighting 1996-1998 -52 kg
1. Lindner Nicolas
2. Storch Sebastian
3. Horche Jonas
Fighting 1994-1996 +52 kg
1. Storch Dominik.
2. Wagner Marco
3. Pechnig Kevin
Duo-Team
1. Lindner Nicolas & Lindner Sev.
2. Storch Dominik & Storch Seb.
4. Kevin Pechnig & Marco Wagner

 

Bayerische Meisterschaft im Ju-Jutsu am 17.04.2010 in Amberg

Es war fast alles Silber was glänzte - Spitzenleistungen unserer Ju-Jutsukas bei der bayerischen Meisterschaft - 5x Silber und 1x Bronze!!!

2010-JJ-Bay17

Die bayerische Meisterschaft der U12, U15 und U 18 fand am 17 . April in Amberg statt. Letztes Jahr waren wir mit 1 Gold- und 3 Bronzemedaillen schon sehr erfolgreich und waren gespannt, ob wir wieder die eine oder die andere Medaille auch dieses Mal gewinnen können, nachdem ein paar Starter ja heuer in der nächst höheren Altersgruppe antreten müssen.

Wir hatten im Fighting den Sebastian, Dominik, Kevin, Nicolas und den Severin gemeldet und im Duo Selbstverteidigung den Nicolas und Severin.

Schon einmal vorweggenommen - also 6 Starts und jeder Start war ein Podestplatz: 5mal Silber und einmal Bronze! Erste Plätze wären auch toll gewesen, aber drei der zweiten Plätze waren nur hauchdünn an einem ersten Platz vorbeigeschrammt.

Und nun zu unseren Wettkämpfern und fangen mit unserem Newcomer an.

Kevin Pechnig

Nachdem Kevin sich im Training im Kämpfen schon gut geschlagen hatte, stand seinem ersten Start auf einem JJ-Turnier nichts mehr im Wege. Bei seinem ersten Kampf in der U15 -55 kg fehlte ihm noch etwas Erfahrung. Nun lief es aber immer besser und mit einem Sieg konnte er sich über einen dritten Platz und seinen ersten Pokal freuen.

2010-JJ-Bay19

Severin und Nicolas Lindner

Nach seinem Schlüsselbeinbruch im letzten Jahr ging Severin zum ersten Mal wieder im Fighting in der U12 bis 30 kg an den Start. Von seinen 3 Kämpfen gewann er den ersten mit 15:5 und 8:4 Punkten. Gegen den späteren Sieger konnte er ziemlich schnell mit 6:0 in Führung gehen und musste aber nach einer Aufholjagd des Herzogenaurachers am Ende ein 6:6 hinnehmen, wobei dann der andere aufgrund eines Ippons mehr denkbar knapp durch die Unterbewertung gewann.

2010-JJ-Bay20

Als einzige Kämpfer starteten, neben dem Fighting, Severin mit seinem Bruder Nicolas zusätzlich auch in der Disziplin Duo-Selbstverteidigung U15 männlich und dieses Mal überschneideten sich glücklicherweise nicht die Startzeiten der beiden Disziplinen. Letztes Jahr wurden beide schon Dritte und heuer lief es noch um einen Platz besser. Nachdem sie die Teams aus Bergen und Staffelstein besiegen konnten, trafen sie auf das Landeskaderteam aus Esting und dieses konnte dann die Finalbegegnung schon mit einem gewissen Vorsprung für sich entscheiden,

2010-JJ-BayDuo1

Hier noch zwei Videoclips von dem Duowettkampf:

Verteidiger Severin(3 MB): http://www.budokan-kaufbeuren .de/duo2010-sevi.avi

Verteidiger Nicolas(6 MB: http://www.budokan-kaufbeuren .de/duo2010-nico2.avi

 

BILDERGALERIE mit Bildern von der bayerischen Meisterschaft: Link

-----------------------------------------------------

Nicolas erreichte wie auch sein Bruder nach drei Kämpfen in der U15 bis 41 kg einen zweiten Platz im Fighting und war so ebenfalls ein Doppelmedaillengewinner.

2010-JJ-Bay24

Hier ein Kampfausschnitt vom Nicolas, roter Gürtel (3 MB): http://www.budokan-kaufbeuren.de/fight2010-nico.avi

Sebastian Storch

Nachdem er im vergangenen Jahr bayerischer Meister in der U12 wurde, stand er nun als jüngster Jahrgang in der dreijährigen U15-Altersklasse auf der Matte und mit 41 kg auch am unteren Ende in der Gewichtsklasse bis 45 kg. Von Anfang an ließ er nichts anbrennen und gewann seine erste Begegnung gegen einen Starter aus Deggendorf mit 14:9 Punkten, danach noch gegen einen Burghausener Ju-Jutsuka mit 9:1. Im Kampf um Platz eins stand er einem Landeskaderkollegen aus Hutthurm gegenüber, der mit 14 Jahren und etwas mehr Erfahrung den Kampf mit 9:4 für sich entscheiden konnte. Wieder einmal eine tolle Leistung von unserem Sebastian!

2010-JJ-Bay25

2010-JJ-Bay27

Hier zwei Kampfausschnitte vom Sebastian - blauer Gürtel (3 MB):

1: http://www.budokan-kaufbeuren.de/fight2010-Sebastian.avi

2: http://www.budokan-kaufbeuren.de/fight2010-Sebastian2.avi

Dominik Storch

Die besten Kämpfe von unseren Startern waren beim Dominik in der U18 - 55 kg zu sehen. Die drei Erstplatzierten waren eigentlicht fast gleich gut, so dass jeder auch Platz eins hätte belegen können. Somit waren äußerst spannende Kämpfe auf einem Top-Niveau geboten.

In seiner Gruppe mit 4 Gegnern und kämpfte jeder gegen jeden. Seine erste Begegnung gewann er durch Disqualifikation seines Gegners, nachdem dieser zweimal mit Kontakt zum Kopf geschlagen hat. Die Freude währte allerdings nur kurz, denn der Kampf musste wiederholt werden, denn die Kampfrichter hatten versehentlich nach den Regeln der U15 geschietsrichtet und bei der U18 sind aber leichte Kontakttreffer erlaubt. Im Wiederholungskampf konnte sich dann sein Gegner aus Schwandorf mit einem Punkt Vorsprung durchsetzen. Danach gewann unser Dominik alle seine weiteren Kämpfe und wurde Vizemeister. Nebenbei - Dominik ist ebenfalls wie sein Bruder noch der jüngste Jahrgang in seiner dreijährigen Altersgruppe, was diese Spitzenleistung noch mehr unterstreicht.

2010-JJ-Bay31

Hier ein Kampfausschnitt vom Dominik - roter Gürtel (3 MB): http://www.budokan-kaufbeuren.de/fight2010-domi.avi

Alle 5 Ju-Jutsukas von uns haben sich somit für die südddeutsche Meisterschaft am 15. Mai in Rastatt qualifiziert.

.

Südbayerische Meisterschaft im Ju-Jutsu am 27.02.2010 in Landshut

Dominik Storch wird südbayerischer Meister !
 
Auch für unsere Ju-Jutsukas hat das Wettkampfjahr mit der südbayerischen Meisterschaft gestern in Landshut begonnen. Leider wurde die Duo-Selbstverteidigungsdisziplin vom Nicolas und Severin auf die gleichen Zeit gelegt, wie das Kämpfen in dieser Altersgruppe. Im Karate hat man es diesbezüglich halt besser, da der Technikteil Kata zeitlich immer separat vom Kämpfen ist. So haben wir das Duo ausfallen lassen und wir hatten nur noch 3 Starter mit dabei: Domink und Sebastian Storch und  Nicolas Lindner - alle im Fighting.

Fighting U15 bis 45 kg
 
Hier lief es im Vorfeld recht dumm. In Nicolas Gewichtsklasse wären nur 3 Starter gewesen, so dass zwei Gewichtsklassen zusammengefasst wurden und der 38 kg Junge in der nächst höheren Gewichtsklasse mit antreten musste. Er schlug sich aber recht gut, nur im Bodenkampf hatte er hier einen großen Nachteil vom Gewicht her, aber immerhin sprang der 5. Platz heraus.

2010-SuedbayerischeJJ-7

Hier zwei kurze Video-Kampfausschnitte vom Nicolas (in rot, 4 MB): Link1, Link2

In der gleichen Gewichtsklasse war dann auch der Sebastian, aber in dem anderen Pool. Den ersten Kampf verschlief er leider und verlor mit einem Punkt Rückstand. Danach wachte Sebastian auf und erreichte über die Trostrunde immerhin noch Platz 3. In dieser Gewichtsklasse waren auch recht viele sehr gute Kämpfer mit dabei und unser Landskadermitglied hat dann, bis auf den ersten Kampf, wieder ziemlich gut gekämpft.

2010-SuedbayerischeJJ-3

Hier ein kurzer Video-Kampfausschnitt vom Sebastian (in blau, 4 MB): Link

BILDERGALERIE mit Bildern von der südbayerischen Meisterschaft: Link

-----------------------------------------------------

Fighting U18 bis 55 kg
 
Beim Dominik waren wir sehr gespannt, wie es bei ihm zum ersten Mal in der U18 läuft. Dies ist eine recht schwierige Altersgruppe, da hier die 15-, 16- und 17jährigen in einer Gruppe zusammengefasst sind und der Dominik ist heuer hier der jüngste Jahrgang. Bei der schwäbischen Karatemeisterschaft hatte er zuvor etwas Pech mit den Kampfrichterentscheidungen. So ging er mit viel Biss und Ergeiz an die Sache - und beim JJ kann er ja auch mit Kontakt kämpfen. Er konnte viel aus dem Vorbereitungstraining mit umsetzen und hat in letzter Zeit große Fortschritte bei Würfen, Gegentechniken zu Würfen und im Bodenkampf gemacht. Kurz und schmerzlos (na ja, war dann nicht ganz so schmerzlos mit einem blauen Auge und aufgeplatzer Lippe) setzte er sich auch gegen die älteren Gegner durch und konnte verdient den Pokal als südbayerischer Meister 2010 entgegennehmen. Klasse Leistung Dominik !!!!

2010-SuedbayerischeJJ-5

Platz 1 für Dominik Storch.

2010-SuedbayerischeJJ-9

War auch ein hart erkämpfter Erfolg für unseren Dominik.

2010-SuedbayerischeJJ-10

Sebastian, Trainer Jürgen, Nicolas und Dominik.

Schwäbische Karate-Meisterschaft 2010 am 6. Februar in Augsburg

Nachdem wir im letzten Jahr unser bestes Wettkampfjahr hatten, waren wir schon gespannt, wie es dieses Jahr weitergeht. Schon einmal vorab: Mit 2x Gold, 5x Silber und 4x Bronze für unsere Karatekas war dies unsere bisher zweiterfolgreichste Turnierteilnahme an einer schwäbischen Meisterschaft. Da hat sich die intensive Trainingsvorbereitung wirklich gelohnt.
 

Karatebild1n

Vordere Reihe von links: Daniel Hildebrandt, Kai Schweiger, Antonia Vogel, Melissa Ramovic, Sunshine Franco
hintere Reiche von links: Laura Hölter, Sylvana Mück, Trainerin Franziska Schunke, Sebastian Storch, Katharina Müller, Maria Mulas, Dominik Storch, Trainer Jürgen Lindner, Sebastian Brath


Beginnen wir erst bei unseren Jüngsten.
Melissa Ramovic und Kai Schweiger hatten in ihrer Altersgruppe bis Jahrgang 2002 nur die Disziplin Kata. Hier zeigten beide schon eine für ihr Alter ziemlich gute Darbietung und Kai gewann die Silber- und Melissa die Bronzemedaille.
kai1         Melissa1


Bei den etwas älteren Kindern kam unsere Sunshine Franco mit den Katas Heian Shodan und Heian Nidan in das Finale und belegte den 2. Platz - klasse Leistung! Daniel Hildebrandt wurde 3. im Kumite und das Kata Team mit der Sunshine, Antonia und Daniel belegte ebenfalls Platz 3.
 KinderA1  KinderSunshine1


In der Schüleraltersgruppe 1999 - 1997 ging es dann medaillenmäßig voll zur Sache.

Maria Mulas wird schwäbische Meisterin

Beim Kumite Mädchen bis 40 kg zeigten Katharina Müller und Maria Mulas was in den beiden steckt. Souverän erreichten beide mit schnellen und harten Kämpfen in ihren Pools das Finale. Maria gewann sogar innerhalb von einer Minute mit 8:0 gegen eine Landeskaderathletin. Im Finale standen sich dann unsere beiden jungen Damen gegenüber. Den Sieg konnte die Maria verbuchen und Katharina sich über den 2. Platz freuen. Katharina demonstrierte dann noch ihre Vielseitigkeit mit einem hervorragenden 4. Platz in der großen Katagruppe im Einzel.
 SchuelerKumitew1


Unsere anderen beiden Mädchen standen dem in ihren Gewichtsklassen kaum nach. Sylvana Mück wurde bis 35 kg Vizemeisterin und nachdem sie die harten Treffer im Finalkampf "verdaut" hatte, konnte sie auf dem Siegerpodest wieder lachen. Laura Hölter verschief etwas den ersten Kampf, siegte aber dann überlegen 10:1 und gewann im Finale ebenfalls die Silbermedaille.
SchuelerSylvana1   SchuelerLaura1

Das Katateam mit der Sylvana, Maria und Katharina kam auf den dritten Platz. Leistungsmäßig wäre eigentlich der 2. Platz drin gewesen, aber im KO-System hat dann Kempten 1 den drei Mädchen den Finaleinzug verbaut.
schueler1

Videoclip (3 MB) unseres Katateams mit der Kata Heian Nidan: Link

BILDERGALERIE mit Bildern von der schwäbischen Meisterschaft: Link

-----------------------------------------------------

Und nun zu unserem zweiten schwäbischen Meister - Sebastian Storch

Sebastian, unser erfolgreichster Karate- und Ju-Jutsukämpfer aus dem letzten Jahr, fing heuer an, wo er letztes Jahr aufgehört hat - nur noch viel besser. Mit zwei starken Gegner aus Kempten und Durach hatte er eigentlich zwei harte Brocken gegen sich. Aber kein Problem, denn mit 8:0 und 8:1 setzte er sich problemlos durch und bekam den großen Siegerpokal.
Sebastian-n


Unser Pechvogel des Tages war der Dominik Storch beim Kumite Jugend bis 57 kg. Er hat in seinem ersten Kampf sehr gut gekämpft, aber leider kaum Wertungen erhalten. So ging er näher mit seinen Techniken ran und schickte seinen Gegner mit einem Mawashi-Geri Jodan zu Boden. Na ja, es gibt noch mehr Turniere für den Dominik in diesem Jahr.


Mut und Courage zeigte unser Kindertrainer Sebastian Brath mit dem Start in der Schwergewichtsklasse bei den Erwachsenen. Das ist so die härteste Wettkampfgruppe, denn da prallen schon Gewalten gegeneinander. Im ersten Kampf wurde im etwas der Kiefer ausgerenkt, aber "glücklicherweise" gab es im zweiten Kampf einen Schlag auf die andere Seite und der Kiefer war wieder ok. Somit konnte er sich dann auch wieder über die Urkunde für den 4. Platz freuen und die Kauprobleme in den nächsten Tagen sind auch auch nur halb so schlimm.
Sebastian6
 

Einen Glückwunsch noch einmal unseren Karatekämpfern!!!  Das war wirklich ein toller Wettkampftag für unser Dojo. Einen Dank deshalb auch an alle Wettkampf- und Kindertrainer bei uns. Und natürlich auch den Betreuern bei dem Turnier und den Eltern, die mitgefahren sind.

 

 

Hier noch ein paar Schnappschüsse vom Turnier:

Katharina

Katharina in blau

Maria

Maria in rot

Sebastian2

Sebastian in blau

Trainer

Letzte Instruktionen

Budokan1